"Jeder, der Bock auf Vespa hat, ist willkommen." So lautet das verheißungsvolle Motto einer Gruppe von Vespa- Fans im Landkreis Kronach. Die Gruppe hat sich vor einigen Jahren mit wenigen Leuten etabliert. Inzwischen ist sie durch Mundpropaganda auf 34 Mitglieder angewachsen, und die treffen sich regelmäßig, ohne Verpflichtung, zu sogenannten "Zweitakt-Gesprächen".

Gegenseitige Hilfsbereitschaft ist oberstes Gebot. So wird schon manchmal gemeinsam an einer Vespa geschraubt, wenn sie denn mal streikt. Manche der beliebten Zweiräder haben immerhin schon über fünf, ja sogar über sechs Jahrzehnte hinter sich und laufen immer noch.

Dieser Tage freut man sich besonders auf das Oldtimertreffen am Sonntag, 9. Juni, auf dem Schützenplatz in Kronach. Natürlich wird man präsent sein. Markus Kestel und Stefan Eckert sind dann eine Woche später bei einem Vespa-Treffen, den Vespa Alp Days, in Zell am See im Salzburger Land in Österreich dabei.

Dei Jüngste ist erst fünf

Wie der Vespa-Virus übergreift, sieht man daran, dass Generationen bereits infiziert sind. So wie bei Markus Kestel, dessen fünfjährige Tochter Mia schon leidenschaftliche Liebhaberin eines Klein-Modells (Vespa 150 GTS Junior) von Vespa ist. In einem Gespräch erklären André Kopp (37 Jahre) aus Rothenkirchen, Sven Hofmann (43) aus Haig, Jörg Gerstmaayer (40) aus Neuses und Markus Kestel (30) aus Gundelsdorf, wie sie ihre Leidenschaft und Liebe zu ihren "Wespen", von manchen auch mit Spitznamen "Entchen" genannt, fanden.

André Kopp fährt derzeit eine ACMA V56 Baujahr 1958, sie ist fünf PS stark. Sven Hofmann hegt und pflegt eine Vespa V50 Unificato, Baujahr 1965. Von diesem Typ wurden nur 8700 Stück gefertigt. Der Neuseser Jörg Gerstmayer besitzt ebenfalls eine Vespa aus dem Baujahr 1965, allerdings schwört er auf den Typ Motovespa 150 Sprint.

Markus Kestel ist der Jüngste in dieser Runde und fährt auch das jüngste Baujahr, eine Vespa V50N, Baujahr 1979, sie ist ein absolutes Sammler- und Liebhaberobjekt.

Dieses Quartett freut sich mit vielen anderen Vespa-Fans auf ein Wiedersehen mit Gleichgesinnten am Sonntag, 9. Juni, beim Oldtimertreffen auf dem Schützenplatz in Kronach. Los geht die Oldtimerschau schon um 9.30 Uhr mit Weißwurstfrühstück.