TSV Windheim -
SG Neuses 8:3

Nach den Doppeln und den ersten zwei Einzeln stand es noch 2:2. Mit drei Siegen in Serie zog der TSV davon, ehe die Gäste auf 5:3 verkürzten. Danach waren wieder die jungen Windheim am Zug und machten mit drei Siegen den Heimerfolg perfekt. Für ihre Vorrundenniederlagen konnte sich Luca Löffler gegen Niklas Kolb und Johannes Bauer sowie Philipp Erhardt gegen Bauer revanchieren.
Ergebnisse: Erhardt/Trebes - Bauer/Kolb 1:3, Löffler/Neubauer - Müller/Zoll 3:0, Löffler - Kolb 3:1, Neubauer - Bauer 2:3, Erhardt - Zoll 3:0, Trebes - Müller 3:0, Löffler - Bauer 3:1, Neubauer - Kolb 0:3, Erhardt - Müller 3:0, Trebes - Zoll 3:0,
Erhardt - Bauer 3:0.

ASGV Döhlau -
TSV Windheim 8:4

In einer zweiten Partie standen Windheim nur drei Akteure zur Verfügung, so dass drei Paarungen kampflos abgegeben werden mussten. Dies war vor allem deshalb schade, weil die Gäste sogar 4:3 vorne lagen. Als Quartett wäre beim Tabellenvierten möglicherweise etwas Zählbares drin gewesen.
Ergebnisse: Ultsch/Zahn - Löffler/Trebes 1:3, Brunner/ Jahn 3:0 (kl.), Ultsch - Trebes 3:0, Zahn - Löffler 1:3, Brunner 3:0 (kl.), Jahn - Drews 1:3, Ultsch - Löffler 1:3, Zahn - Trebes 3:0, Brunner - Drews 3:0, Jahn 3:0 (kl.), Brunner - Löffler 3:2, Ultsch - Drews 3:0.

CVJM Naila - SG Neuses 8:0
Da sich die Gäste beim Spitzenreiter nichts ausrechneten, gaben sie gleich drei Ersatzspielern die Möglichkeit zur Bezirksliga-Premiere. So schlugen sich Bastian Kleylein, Kerem Akyürekoglo und Tarius Mann zwar recht wacker, doch zu mehr reichte es (noch) nicht. Erwähnenswert waren die knappen Resultate von Kleylein gegen von Waldenfels (8:11, 9:11, 10:12), einem der besten Ligaspieler.
Ergebnisse: von Waldenfels/Picugin - Müller/Kleylein 3:0, Kaufmann/Schübel - Mann/ Akyürekoglo 3:0, von Waldenfels - Kleylein 3:0, Kaufmann - Müller 3:0, Picugin - Akyürekoglo 3:0, Schübel - Mann 3:0, von Waldenfels - Müller 3:0, Kaufmann - Kleylein 3:0.