4. Kreisliga Ost

Da hier zwei Mannschaften aufsteigen, werden dies der SV Hummendorf II (15:1 Punkte) und die TS Kronach IV (14:2) sein. Zu groß dürfte der Rückstand des TTC Au V sein (11:5), der ohnehin mit dem guten dritten Platz nicht gerechnet hat.
Vorderes Paarkreuz (40): 1. Franz Hennig (TTC Au V) 14:2, 2. Karl-Heinz Lehmann (TS Kronach IV) 12:2, 3. Michael Mähringer (TTC Wallenfels II) und Stefan Leppert (SV Hummendorf II) je 8:0, 5. Willi Herold (Kronach IV) 10:3, 6. Martin Weith (SG Neuses IV) 10:3, 7. Tim Neubauer (Hummendorf II) 6:2.
Mittleres Paarkreuz (48): 1. Alfred Zwosta (Kronach IV) 9:1, 2. Alfred Leppert (Kronach IV) 9:2. 3. Pascal Fößel (Hummendorf II) 7:1, 4. Wolfgang Ströhla (Wallenfels II) 5:1, 5. Gerhard Stengel (Au V) 8:5, 6. Harald Schmidt (Au IV) 6:5, 7.
Jürgen Feick (Au V) und Jens Arnold (TVE Gehülz) je 5.4.
Hinteres Paarkreuz (47): 1. Kevin Hanna (Gehülz) 10:2, 2. Ralf Boxdörfer (Au IV) 9:1, 3. Rainer Albrecht (Hummendorf II) 8:2, 4. Michael Schramm (Hummendorf II) 6:0, 5. Jürgen Feick und Edwin Bauer (beide Au V) je 8:4, 7. Holger Koch (Au IV) 7:3, 8. Harry Karl (Au V) 5:2.
Doppel (98): 1. Albrecht/Michel (Hummendorf II) 8:1, 2. Herold/Lehmann (Kronach IV) 7:1, 3. Leipold/ Mähringer (Wallenfels II) 5:0, 4. Hanna/ Hanussek (Gehülz) 5:1.

4. Kreisliga West

Im "Westen" verzeichnet Spitzenreiter TSV Steinberg II wie Hummendorf II erst einen Verlustpunkt (13:1). Der TV Marienroth II (11:3) hat gegenüber dem Rangdritten SC Haßlach II (7:7) bereits einen Vorsprung von vier Punkten.
Vorderes Paarkreuz (27): 1. Adam Fehn (FC Pressig II) 10:0, 2. Helmut Stadelmann (TV Marienroth II) 9:3, 3. Maximilian Richter (TSV Teuschnitz V) 8:2, 4. Thomas Zettl (TSV Steinberg II) 8:4, 5. Tobias Fiedler (Marienroth II) 7:3, 6. Michael Martin (SC Haßlach II) 5:1, 7. Alexander Thiel (Steinberg II) 6:3.
Mittleres Paarkreuz (37): 1. Ralf Eidloth und Holger Buckreus (beide Steinberg II) je 8:1, 3. Johannes Martin (Haßlach II) 6:1, 4. Stephan Kestel (Marienroth II) 5:0, 5. Wolfgang Köhn (Pressig II) und Ewald Müller (Teuschnitz V) je 7:3, 7. Gerhard Fiedler (Marienroth II) 6:2.
Hinteres Paarkreuz (33): 1. Folker Fischer (Steinberg II) 8:0, 2. Hans Toth (Reichenbach III) 6:1, 3. Torsten Jungkunz (Haßlach II) 4:1, 4. Benedikt Büttner (Haßlach II) 5:3, 5. Tobias Jakob (Steinberg III) 4:2, 6. Julian Kappelt (Kleintettau II) 3:2.
Doppel (69): 1. Fehn/Köhn (Pressig II) 7:0, 2. Buckreus/ Fischer (Steinberg II) 6:0, 3. Fiedler/Fiedler (Marienroth II) 6:1.

4. Kreisliga (4er)

In der neu eingeführten Liga mit Vierer-Mannschaften gibt es ein Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen dem TTC Alexanderhütte III und dem FC Wacker Haig II (je 16:2). Gleich dahinter folgt der SV Rothenkirchen II (15:3), der durchaus in der Lage ist, dem Führungsduo einen Strich durch die Rechnung zu machen.
Erstes Paarkreuz (37): 1. Horst Scherbel (SV Rothenkirchen II) 19:1, 2. Hubert Volk (TTC Alexanderhütte III) 16:2, 3. Wolfgang Volk (Alexanderhütte III) 17:4, 4. Oliver Daum (Rothenkirchen) 15:4, 5. Dieter Pfadenhauer (TSV Windheim IV) 16:7, 6. Paul Hilbert (TSV Stockheim III) 9:1, 7. Alfred Beetz (FC Wacker Haig II) 13:6. 8. Hans-Josef Detsch (Stockheim III) 9:2.
Zweites Paarkreuz (42): 1. Ludwig Lorenz (Haig II) 16:4, 2. Fritz Böhm (Alexanderhütte III) 14:4, 3. Johannes Vorndran (Haig II) 12:2, 4. Tommy Zinner (Rothenkirchen II) 7:2, 5. Thomas Schulz (Windheim IV) 10:6, 6. Jakob Steidl (Gehülz II) 6:2.
Doppel (67): 1. Konrad/Scherbel (Rothenkirchen II) 9:0, 2. Daum/Zinner (Rothenkirchen II) und Böhm/W. Volk (Alexanderhütte III) je 5:1.