Im Schützengau Nord des Bezirks Oberfranken im Bayerischen Sportschützenbund (BSSB) sind etwa 8 000 Mitglieder in 67 Schützenvereinen aus den Landkreisen Coburg, Kronach und Lichtenfels organisiert. Bei der Gauversammlung in der Rennsteighalle in Steinbach am Wald standen Ehrungen, Neuwahlen sowie die Proklamation der Gauschützenkönige auf dem Programm.
Schützengaumeister Klaus Jentsch freute sich über den zahlreichen Besuch; immerhin konnte er zusammen mit Schützenmeiter Willy Fiedler vom gastgebenden SV Rennsteig 50 Vereinsabordnungen sowie Ehrengäste begrüßen, unter ihnen Bürgermeister Klaus Löffler und stellvertretenden Landrat Gerhard Wunder.
Zuvor gab es Böllerschüsse und den festlichen Einzug der Fahnenabordnungen mit Gau-Standarte unter Klängen des Musikvereins Steinbach unter Leitung von Jens Scherbel.
"Die Schützenfamilie im Gau Nord trägt zur Erhaltung von Tradition und Brauchtum bei, pflegt Werte und macht diese für jedermann greifbar und erlebbar", sagte Klaus Löffler. "Mit ihrem ehrenamtlichen Engagement leisten die Schützen einen unverzichtbaren Beitrag für Wertebewusstsein, Identität und Orientierung. Der Bürgermeister appellierte an alle, dieses Lebensgefühl und den ehrenamtlichen Einsatz für die Menschen in der Heimat zu bewahren.


Beitragserhöhung

Bezirksschützenmeister Alexander Hummel musste die gute Stimmung kurzfristig etwas dämpfen, indem er eine Erhöhung der Mitgliedsbeiträge als unausweichlich ankündigte. Es handelt sich um 1,70 Euro pro Jahr. Die positive Nachricht kam zur Mitgliederentwicklung, die ziemlich stabil geblieben ist. Bei der SG Neuensorg und der SG Rödental ist sogar ein Mitgliederzuwachs von über zehn Prozent zu verzeichnen. Insgesamt, so der Bezirksschützenmeister, sei die Schützenfamilie in Oberfranken auf einem guten Weg.
Ein Antrag auf Änderung der Klasseneinteilung im Bereich Auflage-Luftgewehr des KK SV Förtschendorf wurde vom Vorstand begrüßt und wird zur Entscheidung an die Bezirksversammlung weitergeleitet. Revisor Michael Eck brachte einige Anregungen zur effizienteren Verwaltung mit Nutzung von digitalen Medien und bestätigte eine gute Verwaltung und Kassenführung, so dass Entlastung erteilt wurde.
Zur neuen Gaudamenleiterin wurde die 23-jährige Sabina Mai gewählt. Sie ist schon seit Jahren in der Bezirksjugendarbeit engagiert und erhielt daher das Vertrauen der Versammlung. Zu den bisher zwei Gausportleitern wurde Uwe Müller-Stedefeld als dritter gewählt.


Proklamation

Gaukönig 2016 wurde Bianca Keidel (25,6 Teiler) von der SG Burgkunstadt. Ihre Ritter sind Helmut Stubenrauch (36,2) von der SG Coburg und Daniel Spaderna (37,7) von der SSG Bad Staffelstein.
Neuer Gaujugendkönig ist Michael Schnabel (25,9) vom SV Creidlitz. Seine beiden Ritter sind Anne Seifert (44,3) vom SV Dürrenried und Lukas Eisenbeiß (92,7) vom Schützenhort Stockheim.
Zum Auflagekönig des Gaues wurde Wolfgang Heinze (10,9) vom SV Rottenbach gekürt. Seine Ritter wurden Jürgen Gareis (29,9) vom SV Einberg und Reinhard Mohr (58,0) von der SG Redwitz.
Die Gauehrennadel erhielt Markus Eber.Die Verdienstnadel des BSSB bekamen Tina Baumstark, Mathias Beetz und Daniel Bergmann (alle SG Rothenkirchen). Mit dem goldenen Bezirksabzeichen wurde Dietmar Mayer (SSG Staffelstein-Ebensfeld) ausgezeichnet, mit der Ehrennadel "BSSB klein rot" Uwe Müller-Stedefeld, Gau-Webmaster und neuer dritter Gausportleiter.