2019 wird sich der Kronacher Weihnachtsmarkt in einem neuen Gewand präsentieren. "Ich denke, dass wir auf dem richtigen Weg sind, und jetzt ist der passende Zeitpunkt gekommen, den nächsten Schritt zu nehmen", sagt Steffen Mahr vom ausrichtenden Verein Kronacherleben.

Vor allem an der Atmosphäre soll sich einiges ändern. "Wenn die Leute unseren Markt wieder verlassen, sollen Sie sagen: ,Wow, was haben die denn hier in Kronach auf die Beine gestellt?‘", so Mahr. Unter anderem soll es neue Unterstellmöglichkeiten geben, die Platz für bis zu zwölf Personen bieten und besser vor Regen schützen, als die bisherigen.

"Außerdem wollen wir weiter Kinderattraktionen anbieten", erzählt Mahr und verweist auf die Krippe.

Denn die habe sich nach ihrem Umzug von der Zwischenebene am Rosenturm in den vorderen Bereich des Marienplatzes zu einem wahren Highlight entwickelt. "Mir haben Eltern erzählt, dass sie mit ihren Kindern dafür extra nach Kronach gekommen sind." Solche Angebote solle es daher zukünftig verstärkt geben.

Doch auch optisch soll der Markt kaum wiederzuentdecken sein. Wie das erreicht werden soll, und welche Folgen das Regenwetter der vergangenen Wochen auf den Umsatz der Händler hatte, erfahren sie hierbei inFrankenPLUS (für Abonnenten kostenlos).