"Die aktuellen Geschehnisse in der Ukraine erwecken auch bei den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Helios Frankenwaldklinik das Bedürfnis den Betroffenen zu helfen." Wie die Helios Frankenwaldklinik Kronach erklärt, werden sie daher selbst aktiv und engagieren sich für Geflüchtete im Landkreis Kronach.

Die Klinikleitung und die Belegschaft der Helios Frankenwaldklinik Kronach wolle Ihren Teil zur gesellschaftlichen Verantwortung beitragen und ein Zeichen für Zusammenhalt und Frieden setzen. "Sie organisierten daher kurzerhand mehrere Hilfsaktionen im Kreise der Belegschaft, um Menschen zu unterstützen, die gerade aufgrund des Krieges großes Leid erfahren", so die Klinik. 

So stehe im Foyer des Krankenhauses derzeit ein großer Osterkranz. Für einen beliebigen Spendenbeitrag erhalte man an der Rezeption der Klinik ein Osterei, welches dann an den großen Osterkranz gehängt werden kann. Innerhalb von kürzester Zeit habe sich der Kranz mit über 150 Eiern in den ukrainischen Nationalfarben gefüllt. "Der gesammelte Betrag wird am Ende der Aktion von der Klinik verdoppelt", so Georg Thiessen, Klinikgeschäftsführer der Helios Frankenwaldklinik. Der gesamte Erlös komme ukrainischen Geflüchteten aus dem Landkreis Kronach zugute.

Zusätzlich zu Geldspenden sei im Klinik-Foyer auch eine Sammelstelle für dringend benötigte Sachspenden eingerichtet worden. Hier könnten Personal, Patienten und Besucher Artikel abgeben, die an Geflüchtete im Raum Kronach verteilt werden. Neben Hygieneartikeln und Lebensmitteln würden auch Küchenutensilien und Kleingeräte benötigt – Dinge, die man für einen Neuanfang brauche.

„Die Geflüchteten kommen hier oft nur mit dem Nötigsten an. Zwar gibt es finanzielle Hilfe, jedoch wollen wir mit den Sachspenden den Neuanfang der Menschen im Landkreis Kronach etwas erleichtern“ so Karin von Nippold. Auch in Appartements der Klinik könnten ukrainische Geflüchtete untergebracht werden. Das Team der zentralen Notaufnahme kümmere sich dann um die Verteilung der Artikel.