Während des Kronacher Freischießens (11.08. – 21.08.) biete der Landkreis Kronach seinen Bürgerinnen und Bürgern wieder ein Angebot, mit dem Bus zum Kronacher Freischießen beziehungsweise wieder nach Hause zu kommen.

Die Fahrpläne für den Freischießen-Express, eine Ergänzung zum bestehenden ÖPNV-Angebot, könnten auf der Homepage des Landkreises Kronach (https://www.landkreis-kronach.de/wirtschaft-und-verkehr/oepnv-fahrplaene-bus-und-bahn/freischiessenexpress-2022/) heruntergeladen werden. Wie das Landratsamt Kronach mitteilt, lägen entsprechende Flyer im Landratsamt und in der Mobilitätszentrale am Kronacher Bahnhof zur Mitnahme aus.

Das Tagesticket koste in diesem Jahr 5 Euro, im Stadtverkehr von Kronach (Linie FrEx 1) seien für die Tageskarte 2 Euro zu zahlen. Kinder bis 12 Jahre würden in Begleitung eines erwachsenen Familienmitgliedes unentgeltlich befördert. Die Fahrkarten seien in den jeweiligen Bussen erhältlich. Es werde darauf hingewiesen, dass für diesen Sonderverkehr das 9-Euro-Ticket nicht anerkannt werde.

Da auch die Parkplätze im Stadtgebiet von Kronach von der Linie FrEx 1 bedient würden, empfehle es sich für Schützenfestbesucher, die mit dem Auto kommen, diese als Alternative zu nutzen.

Um die Freischießen-Express-Busse zu entlasten, biete sich für Landkreisbürgerinnen und -bürger entlang der Bahnlinie auch eine Anreise mit dem Zug an. Die letzte Rückfahrt sei hier beispielsweise in Richtung Ludwigsstadt um 23.30 Uhr möglich. Für den Bahnverkehr als regulär bestehendes Verkehrsangebot könne das 9-Euro-Ticket genutzt werden.

Vorschaubild: © StockSnap / pixabay.com (Symbolbild)