Lampenfieber. Daniel Leistner kennt dieses Gefühl. Vor seinen Auftritten hat er es immer. Doch heuer war das flaue Gefühl im Magen besonders stark. Die Theaterproben für die Faust-Festspiele im Regen und in Wintermänteln strapazierten die Nerven. Auch die Diskussion um die rückläufigen Besucherzahlen machten dem Intendanten Kummer.

Doch dann kam die Generalprobe - ausgerechnet eine Schulaufführung. Annemarie Wellmann hat das Stück "Der eingebildete Kranke" inszeniert. "Junge Schüler sind ein ganz schwieriges Publikum. Wenn ihnen das Stück oder einzelne Figuren nicht gefallen, werden sie unruhig und rufen laut rein", sagt Wellmann. Teenager dagegen wollen oft keine Gefühle zeigen und lassen sich nur schwer begeistern.

Schulaufführungen liefen gut

Mit Grummeln im Magen ging es auf die Wiese, die Bühne der Faustspiele.