Während die ersten Sonnenstrahlen viele nach draußen locken, stehen auch die Kronacher Musiksonntage in den Startlöchern. Am Sonntag, 5. Mai, geht es los. Das erste Konzert bestreitet der Steinwiesener Musikverein ab 15 Uhr auf der Seebühne im Landesgartenschaugelände.

Vieles habe sich am Programm nicht geändert, räumen die Verantwortlichen ein. Frei nach dem Motto: "Never change a running system" bleibe man beim bewährten Konzept. Doch wer genau hinschaut, dem fällt auf den Flyern schon eine Neuigkeit ins Auge.

Kerstin Löw und Philip Kober von der Kronacher Touist-Information: "Der Bund der Deutschen Katholischen Jugend veranstaltet am 25. Mai ab 10 Uhr die 'Stadtgeschichtspromenade'. Außerdem wird Ende Mai endlich der ersehnte Sonnenschirm für die Tribüne geliefert."

Froh darüber ist vor allem Theo Kestel von Kronach Creativ, der wieder die Moderation der Veranstaltungen übernehmen wird. "Jetzt kann ich unseren Besuchern noch eine erfreuliche Mitteilung machen." Ab Beginn der Musiksonntage wird es in dieser Saison erstmalig auch ein Schild geben, das an der Umzäunung befestigt wird und auf das Programm aufmerksam macht. So kann künftig auch auf Veranstaltungen hingewiesen werden, die aufgrund von schlechtem Wetter entfallen müssen.

Ganze 17 Konzerte sind geplant. Sie erstrecken sich über einen Zeitraum von etwa fünf Monaten. Vom 5. Mai bis zum 20. Oktober (Apfelmarkt) sind die Sonntage auf der Seebühne und dem LGS-Gelände vorwiegend der Musik gewidmet.

Allerdings nicht ausschließlich, wie Philip Kober betont: "Es wird natürlich der 'Run of Hope' stattfinden, er ist ja ebenfalls schon zur festen Einrichtung geworden." Ebenfalls eine feste Einrichtung: die Open-Air-Veranstaltung "1000 Herzen für Kronach".

Und wie begehrt mittlerweile die Konzerte für die Musikkapellen im Landkreis sind, das weiß Philip Kober ganz genau: "Wir werden ab dem nächsten Jahr nur noch Vereine spielen lassen, die Mitglied im Nordbayerischen Musikbund sind."

Zusammenfassende Worte für den Musiksommer findet Kerstin Löw: "Genauso, wie die Festung mit ihren Attraktionen, die Innenstadt mit ihrer Kunst und Kultur, so gehört die Veranstaltung 'Neue Ufer' mit ihrem Musikprogramm zu unserer Stadt. Sie hat ihren Platz neben 'Kronach leuchtet', neben den 'Rosenbergfestspielen' und der 'Rosenmesse. Die Akustik ist 'handmade' und wir sind stolz auf das große Repertoire, das hier geboten wird."

Termine

Programm 5. Mai, 15 Uhr: Konzert Musikverein Steinwiesen

12. Mai, 15 Uhr: Konzert Musikverein Johannisthal

25. Mai, 10 Uhr: 72-Stunden-Aktion des BDKJ Deutschland

26. Mai, 15 Uhr: Konzert Musikkapelle Nordhalben

2. Juni, 15 Uhr: Konzert Musikverein Lauenstein

9. Juni, 15 Uhr: Konzert Musikverein Hesselbach

12. Juni, 18 Uhr: Botanischer Spaziergang (Skaterbahn am REAL-Parkplatz/Eingang LGS-Park)

16. Juni, 15 Uhr: Konzert Musikverein Neukenroth

23. Juni, 15 Uhr: Konzert Musikverein Wilhelmsthal mit Auftritten der Trachtengruppen

30. Juni, 11 Uhr: Gottesdienst für Kinder, Jugendliche und Familien

30. Juni, 15 Uhr: Konzert Bergmannskapelle Stockheim

7. Juli, 15 Uhr: Konzert Döbraberg-Musikanten

13. Juli, 18 Uhr: Bibertour mit dem Biberbeauftragten Selk (Skaterbahn, Eingang LGS-Park)

14. Juli, 15 Uhr: Konzert Original Reichenbacher Blasmusik

21. Juli, 15 Uhr: Open-Air "1000 Herzen für Kronach"

28. Juli, 15 Uhr: Konzert Musikverein 1865 Birnbaum

4. August, 15 Uhr: Konzert Symphonisches Blasorchester Küps

1. September, 15 Uhr: Konzert Büddl-Express

8. September, 15 Uhr: Konzert Musikverein Höfles-Vogtendorf

14. September, ab 11 Uhr: Run of Hope - Lauf der Hoffnung

15. September, 15 Uhr: Konzert Musikverein Grössau-Posseck

22. September 15 Uhr: Konzert Blaskapelle Edelweiß Tschirn

29. September, 15 Uhr: Konzert Musikverein Friesen

20. Okober, 11 bis 17 Uhr: Kronacher Apfelmarkt (Kreislehrgarten, LGS-Park)