Mehrmals ist Klaus Metzler, Projektleiter von "Kronach leuchtet", während der Veranstaltung von Vertretern anderer Städte angesprochen worden. "Die waren total begeistert", erzählt er. Bernd Mathieu, Citymanager der Stadt Lindenberg im Allgäu, war einer der Interessenten. Lindenberg feiert im September 2014 gleich mehrere Jubiläen und die Neueröffnung des Hut- und Kulturmuseums. Deshalb sei Mathieu auf der Suche nach einer Lichtinstallation.

"Wir sind an die Hochschule Coburg herangetreten und die haben gesagt, dass man einen Teil ihrer Arbeit bei ,Kronach leuchtet‘ sehen kann", sagt er. Was Bernd Mathieu gesehen hat, hat ihm gut gefallen. Die bunten Säulen in Richtung Markthalle und die Folieninstallation in der Markthalle seien ihm im Gedächtnis geblieben. Außerdem die Installation in der Stadtpfarrkirche, die er "bombastisch" fand.
"Ich habe Fotos mitgebracht und unser Bürgermeister hat gesagt, er könnte sich das vorstellen." Ob aber lediglich das Hutmuseum oder weitere Gebäude beleuchtet werden, stehe noch nicht fest. "Das ist eine Preisfrage. Ich denke, wir werden mit Klaus Metzler weiter in Kontakt bleiben", fügt Mathieu hinzu.

Neben Lindenberg interessiert sich laut Klaus Metzler auch die österreichische Stadt Innsbruck für "Kronach leuchtet". Allerdings fiel der für Samstag geplante Besuch krankheitsbedingt aus. Das Treffen werde aber nachgeholt, sagt Klaus Metzler. "Wir versuchen, zu helfen und zu unterstützen, weil wir die Idee weitertragen wollen."