Kronach
Arbeitsunfall

Kettensäge "schlägt zurück": Schreiner (32) verletzt sich im Gesicht und muss in Kronacher Klinik

Ein Mitarbeiter einer Kronacher Schreinerei war gerade damit beschäftigt, mit einer Kettensäge alte Türrahmen zu zerlegen. Plötzlich verlor er die Kontrolle über das Gerät.

In einer Schreinerei im Raum Kronach ist es am Donnerstagvormittag (10. Februar 2022) zu einem Arbeitsunfall gekommen, bei dem ein Mann verletzt wurde.

Der Firmenmitarbeiter hatte gegen 11 Uhr auf dem Lagerplatz hinter dem Firmengelände alte Zargen eines Türrahmens zerlegt und diese mit einer netzbetriebenen Kettensäge zersägt. Die Kettensäge schlug laut Polizei beim Sägen jedoch zurück und verletzte den 32-Jährigen leicht an der Stirn.

Arbeiter in Kronacher Schreinerei mit Kettensäge verletzt

Die Schnittwunde musste in der Frankenwaldklinik genäht werden. Der Verletzte trug zum Unfallzeitpunkt keinen Schutzhelm. Fremdverschulden scheide daher als Unfallursache aus, wie die Polizeiinspektion Kronach mitteilt.

Vorschaubild: © Michael Fenton/unsplash.com (Symbolfoto)