Kehlbach
Feuer

Scheune komplett niedergebrannt - vier Verletzte und eine halbe Million Euro Schaden

Beim Brand einer Scheune im Landkreis Kronach haben am Sonntagvormittag vier Menschen leichtere Verletzungen erlitten. Der Sachschaden ist enorm.

In Kehlbach, einem Gemeindeteil von Steinbach am Wald (Landkreis Kronach), ist am Sonntagvormittag (4. September 2021) eine Scheune vollständig abgebrannt. Das berichtet die Polizei Oberfranken. Die Kriminalpolizei Coburg hat die Ermittlungen aufgenommen.

Den Angaben zufolge meldeten kurz nach 11 Uhr Zeugen über Notruf den Brand der Scheune im Marktweg. Beim Eintreffen der knapp 200 Einsatzkräfte stand diese bereits in Vollbrand.

Feuer in Kehlbacher Scheune: Gebäude und Fahrzeuge beschädigt

Umgehend begannen die Feuerwehrkräfte mit den Löscharbeiten, konnten jedoch das Einstürzen und das vollständige Abbrennen der Scheune, in der Strohballen gelagert waren, nicht mehr verhindern. Zudem wurden durch die Hitze des Feuers mehrere umliegende Gebäude in Mitleidenschaft gezogen und eine Garage mit zwei Fahrzeugen beschädigt.

Drei Anwohner sowie eine Feuerwehrfrau erlitten leichte Verletzungen. Aufgrund eines Schocks und einer Rauchgasvergiftung kamen hiervon zwei Personen zur weiteren medizinischen Behandlung in ein Krankenhaus.

Nach ersten Schätzungen entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 500.000 Euro.

Beamte des Kriminaldauerdienstes haben vor Ort die Ermittlungen zur derzeit noch unklaren Ursache des Feuers aufgenommen. 

Vorschaubild: © Fechner/NEWS5 (Symbolbild)