Nur ein Jahr, nachdem der Schulstandort Johannisthal als gesichert galt, liefert er wieder Gesprächsstoff. Eltern und Gemeinderat hatten damals dafür gekämpft, dass die Schulleiterstelle in Johannisthal wieder besetzt wird und damit nicht nur dieses Ziel bei der Regierung von Oberfranken erreicht, sondern auch die Erhaltung des Schulstandortes Johannisthal. Nun steht er jedoch wieder in der Diskussion.

Der Küpser Bürgermeister Herbert Schneider (parteilos) hat sich an seine Gemeinderäte, an die Schulleitung und die Elternbeiräte gewandt. Ein Anbau an die Mittelschule in Küps würde jetzt gefördert. Müsse man in ein paar Jahren die Schule in Johannisthal sanieren, erhalte man lediglich einen Zuschuss in der Höhe, die man jetzt für die Erweiterung in Küps benötige. Am Mittwoch hat Schneider zu einer Infobesprechung eingeladen.