Es ist ein Schock für die Mesnerin am Montagmorgen, als sie die Marienkapelle in Lahm betrat: Die goldene Skapuliermadonna ist weg. "Das muss von Sonntag auf Montag passiert sein. Und das obwohl die Kapelle nachts zugesperrt ist", erklärt Gerhard Eidelloth, Kirchenpfleger der Pfarrei St. Ägidius in Lahm.

Bei der Statue handelt es sich laut Eidelloth um einen Urtyp der Madonna, die aus Bronze gegossen und vergoldet wurde. Als der Diebstahl bemerkt wurde, habe man sofort bei der Polizei Anzeige erstattet.

Da es sich um den Diebstahl eines sakralen Gegenstandes handelt, hat die Kronacher Polizeiinspektion die Ermittlungen an die Kriminalpolizei in Coburg abgetreten. Wie genau die Statue entwendet wurde, konnte Peter Müller, Pressesprecher des Polizeipräsidiums Oberfranken in Bayreuth, noch nicht sagen. Doch er bestätigte, dass die Kirche nachts abgesperrt war und sich die Täter zwischen Sonntag, 20 Uhr, und Montag, 8 Uhr, Zutritt verschafften. Der Schaden werde auf mehrere tausend Euro geschätzt. Für Gerhard Eidelloth ist es vor allem der ideelle Wert der Statue, der schmerzt. "Sie wurde sogar vom Papst gesegnet", erzählt er.


Zeugensuche

Aufruf Wer in der Nacht von Sonntag auf Montag etwas bemerkt hat, das im Zusammenhang mit dem Diebstahl der Madonnenfigur stehen könnte, soll sich bei der Kripo Coburg unter 09561/6450 melden.