Glück im Unglück hatte ein junger Autofahrer, der am Montag mit seinem Pkw in einer Böschung landete. Dem ersten Anschein nach trug er lediglich leichtere Verletzungen davon. Die Höhe des Unfallschadens an seinem Pkw ist noch nicht bekannt.

Der Unfall ereignete sich kurz vor der Mittagszeit. Der junge Fahrer stieß in einer Rechtskurve in der Steinleite auf regennasser Fahrbahn vermutlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit gegen die Leitplanke und stürzte schließlich mit seinem Ford die Böschung hinab. Der Mann aus dem Landkreis Kronach, der auf der Staatsstraße 2200 bei Wilhelmsthal in Richtung Hesselbach unterwegs war, war ansprechbar und kam wohl mit leichteren Verletzungen davon. Er wurde vom Rettungsdienst und dem Notarzt versorgt und in die Frankenwaldklinik eingeliefert. Er erlitt einen Schock.

Vor Ort war die Feuerwehr Wilhelmsthal. Sie führte Straßensäuberung durch und regelte den Verkehr. Die Einsatzleitung hat te Kommandant Frank Fischer. Die Bergungsarbeiten durch einen Abschleppdienst dauerten einige Zeit. Die Staatsstraße 2200 war trotzdem passierbar.