Ein tiefer Atemzug durch die Nase. "Ah. Duftet das gut", schwärmt eine Frau, die sich über eine Blume beugt. Ein Bild aus dem September 2014, das sich jedoch bald wiederholen dürfte. An der Schwelle zum Herbst noch einmal die volle Blütenpracht genießen zu können, das verspricht die Garten- und Rosenmesse, die am 19. und 20. September zum neunten Mal auf der Festung Rosenberg stattfindet. Veranstalterin Stefanie Kober und ihr Team haben dafür ein ebenso umfangreiches wie buntes Programm auf die Beine gestellt, das auf der Festung Rosenberg vorgestellt wurde.

"Die Rosen- und Gartenmesse ist ein frühherbstlicher Höhepunkt auf der Festung", schwärmte die Leiterin des Tourismusbetriebs der Stadt Kronach, Kerstin Löw.
"Aus touristischer Sicht ist sie aus dem Jahreskalender nicht mehr wegzudenken." Die Strahlkraft der Veranstaltung reiche inzwischen weit über die Landkreisgrenzen hinaus, was man schon an den vielen auswärtigen Autokennzeichen in Kronach während der Messetage ablesen könne.


Messe ist in Kronach angekommen

Alles rund um den Garten einkaufen, sich dabei informieren sowie immer den Blick auf Umwelt und Nachhaltigkeit richten zu können - mit diesem Konzept komme die Rosen- und Gartenmesse beim Publikum gut an, versicherte Löw. Sie erinnerte sich in diesem Zusammenhang an eine Aussage von Stefanie Kober zur 2014er-Veranstaltung, dass sie mit der Messe endgültig in Kronach angekommen sei. Und Löw ergänzte: "Heute ist sie hier zu Hause."

Für die beim Pressetermin verhinderte Organisatorin Stefanie Kober übernahm Rainer Kober vom Kooperationspartner Kronach Creativ die Vorstellung der Programmpunkte. In den Vordergrund rückte er dabei den Familienaspekt: "Es gibt ein umfangreiches Kinderprogramm von Robin Hood bis zu den Ateliers, vom Ponyreiten bis zum Klettern an der Festungsmauer." Kerstin Löw bestätigte diese Ausrichtung als richtigen Weg. Gerade bei Angeboten für den Nachwuchs möchte die Kreisstadt künftig ohnehin noch mehr tun.


Weltmusik rundet Programm ab

Allerhand Attraktionen an den Ständen und darum herum wird es aber auch für die Erwachsenen geben, versprach Kober. Sehr beliebt sei beispielsweise, der Messerundgang zum Thema "Pflanzen und ihre richtige Verwendung" mit Expertin Christiane Löffler. Abgerundet wird das Programm durch an der Weltmusik orientierte Künstler. So soll die Messe heuer nicht nur duften, sondern dufte für alle Sinne werden.