Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich am Samstag kurz vor Mitternacht auf der Bundesstraße 85 in Höhe von Thonberg. Der aus Richtung Weißenbrunn kommende Fahrer eines BMW geriet mit seinem Wagen kurz nach der Ortseinfahrt von Thonberg auf die Gegenfahrbahn. Dort kollidierte der BMW mit einem in Richtung Weißenbrunn fahrenden Seat, wie die Polizeiinspektion Kronach mitteilte.

An der Leitplanke gelandet

Durch den Aufprall schleuderten beide Fahrzeuge noch circa 200 Meter weit, bevor sie an der Leitplanke zum Stillstand kamen. Durch umherfliegende Teile wurden zudem noch zwei geparkte Fahrzeuge beschädigt.
Während sich ein Mitfahrer im BMW schwere Verletzungen zuzog, wurden die beiden Insassen des Seat mit leichten Verletzungen in die Frankenwaldklinik Kronach eingeliefert. Da sich die Angaben zum Fahrer des BMW nicht mit den polizeilichen Feststellungen decken, wurde bei beiden Personen eine Blutentnahme angeordnet. Ein Alkotest beim angeblichen Fahrer ergab einen Wert von 0,6 Promille. Er ist zudem nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis. Die beiden total beschädigten Fahrzeuge mussten abgeschleppt und die Fahrbahn gereinigt werden.

Bundesstraße war gesperrt

Während der Unfallaufnahme wurde die B 85 für den Fahrzeugverkehr gesperrt. Die Verkehrsregelung erfolgte durch die Feuerwehren aus Thonberg und Weißenbrunn. Auch die Kronacher Wehr war vor Ort.
Zwei Notärzte und die Besatzungen von drei Rettungswagen kümmerten sich um die Verletzten.