Eine dicke schwarz-graue Rauchsäule stand am Samstag über Gundelsdorfund war weit zu sehen. Die Feuerwehren wurden zum Großeinsatz gerufen, als ein Feuer in der Firma Reinhardt ausbrach.





Die schwarze Rauchsäule war bis nach Coburg zu sehen. Der Ultraleichtflieger Olaf Pilz, der auf dem Flugplatz Steinrücken bei Coburg kurz nach 18 Uhr gelandet war und seine Maschine schon geputzt hatte, wurde auf die riesige Rauchsäule in der Ferne aufmerksam. Er startete gleich wieder durch und schoss zwischen 19.20 und 1925 Uhr in Gundelsdorf atemberaubende Luftbilder von der Unglücksstelle.