Im Juni beginnt der Ausbau der Gemeindeverbindungsstraße von Weißenbrunn nach Wildenberg. Markus Albrecht und Harald Baumann vom Ingenieurbüro IVS in Kronach stellten in der jüngsten Gemeinderatssitzung die Pläne vor. Danach sollen die Arbeiten bis November abgeschlossen sein. Während der fünfmonatigen Bauphase müsse die Straße für den Durchgangsverkehr komplett gesperrt werden.

Wie Markus Albrecht ausführte, erfolge der Ausbau nach neuesten sicherheitstechnischen Parametern in einer Breite von 5,50 Metern und in einer Länge von zwei Kilometern, wobei auch Kurven entschärft werden.

Bei dem Projekt werden rund 12 000 Quadratmeter Straßenfläche voll asphaltiert, der Unterbau sei 75 Zentimeter dick.


Optimale Lösung


Laut Albrecht konnte dank der konstruktiven Zusammenarbeit mit dem staatlichen Bauamt eine