Aktueller Stand zum Coronavirus - Jetzt für Newsletter anmelden

Update vom 25.11.2021, 20.30 Uhr: 139 neue Corona-Fälle im Landkreis

Am Donnerstag, dem 25. November, wurden dem Kronacher Gesundheitsamt 139 neue Corona-Fälle übermittelt. Die Summe der positiv Getesteten im Landkreis ist damit auf 6557 angestiegen. Davon befinden sich aktuell 933 in Quarantäne.

Als genesen gelten mittlerweile 5512. Aktuell betroffen sind neben Unternehmen auch 11 medizinische bzw. Pflegeeinrichtungen sowie 15 Schulen oder Kindertageseinrichtungen.

Die7-Tages-Inzidenz liegt im Landkreis Kronach bei 764,1. Im Zuge der Corona-Pandemie sind 112 Personen aus dem Landkreis Kronach, die positiv auf das Corona-Virus getestet wurden, verstorben.

Update vom 12.11.2021, 20.30 Uhr: Weiterer Corona-Todesfall im Kreis Kronach

Im Landkreis Kronach gibt es einen weiteren Todesfall im Zusammenhang mit einer Covid-Infektion. Damit steigt die Zahl der Corona-Toten auf 104. Die Sieben-Tage-Inzidenz des Landkreises beträgt 605,8. Seit dem Beginn der Pandemie wurden 5556 Infizierte gemeldet.

Update vom 02.11.2021, 11.50 Uhr: Inzidenz im Kreis Kronach steigt über 400

Noch immer verzeichnet der Landkreis Kronach die höchste Inzidenz in ganz Franken. Zu Beginn der Woche stieg der Inzidenzwert nun über 400 - auch im bundesweiten Vergleich eine besorgniserregend hohe Zahl. 

Am Dienstag (2. November 2021) meldet das Robert-Koch-Institut eine Sieben-Tage-Inzidenz von 412,9 für die Region (Vortag: 405,4). Innerhalb einer Woche hat sich der Wert mehr als verdoppelt. Laut Landratsamt wurden am Vortag fünf weitere Menschen positiv auf Corona getestet. Damit sind aktuell 341 Personen im Landkreis mit Corona infiziert.

Update vom 30.10.2021, 15.20 Uhr: Erschreckend - Kronach mit höchster Inzidenz in ganz Franken

Die Corona-Zahlen und Inzidenzen steigen bundesweit an. Auch die coronabedingten Todesfälle nehmen zu. In Franken ist die Lage vor allem im Landkreis Kronach erschreckend. Am Samstag (30. Oktober 2021) liegt nach Angaben des Robert Koch-Instituts die 7-Tage-Inzidenz bei 356. Vor einer Woche lag der Wert bei 130 und hat sich somit mehr als verdoppelt. 

Wie das Landratsamt Kronach informiert, haben sich in den vergangenen sieben Tagen 236 Menschen in Kreis und Stadt neu mit dem Coronavirus infiziert - Tendenz steigend. Derzeit befinden sich 316 Menschen in Quarantäne.

Verstorben in Zusammenhang mit dem Virus sind bislang 100 Personen. Da die Infektionszahlen derzeit überall explodieren, plant Bayerns Ministerpräsident Markus Söder die Corona-Regeln wieder zu verschärfen. In der kommenden Woche soll darüber entschieden werden.

Update vom 30.09.2021, 16.30 Uhr: 3G-Regel gilt wieder im Kreis Kronach

Der Landkreis Kronach wird sehr wahrscheinlich am Freitag (1. Oktober) das dritte Mal in Folge den Schwellenwert von 35 überschreiten.

Damit tritt ab Sonntag (3. Oktober) in vielen Bereichen die 3G-Regelung (geimpft, genesen, getestet) in Kraft. Dies gilt insbesondere für die Wahrnehmung von Angeboten in geschlossenen Räumen.

Die Inzidenz beträgt am Donnerstag (30. September 2021) 74 und ist damit im Vergleich zum Vortag (55,8) weiter gestiegen. 

Update vom 29.09.2021, 20 Uhr: Inzidenz im Kreis Kronach gestiegen - Ausbruchsgeschehen in Unternehmen und Schule

Die Inzidenz im Kreis Kronach beträgt am Mittwoch (29. September 2021) 55,8 und ist damit im Vergleich zum Vortag stark gestiegen (32). Im Kreis Kronach sind innerhalb von zwei Tagen 37 Neuinfektionen zu verzeichnen.

Damit verbunden ist auch ein erheblicher Anstieg von Kontaktpersonen (aktuell 66) in Quarantäne, so dass ein weiterer Anstieg der Infektionszahlen zum jetzigen Zeitpunkt nicht unwahrscheinlich erscheint. Die Zahl der Neuinfektionen resultiert einerseits zu einem großen Teil aus bereits bekannten Kontaktpersonen, andererseits sind auch Ausbruchsgeschehen in einem Unternehmen sowie verstärkt Infektionen unter Schülern zu verzeichnen. 

Aufgrund der hohen Dynamik der Infektionszahlen kann es vorkommen, dass die Zahlen nicht immer aktuell sind. Regelmäßig überprüfen wir die Zahl der Infizierten im Landkreis und vermelden sie dann hier. Aufgrund der unterschiedlichen Zählweise der Landratsämter, Landesämter und des Robert-Koch-Instituts kann es unterschiedliche Fallzahlen geben. Aktuelle Informationen zur Entwicklung des Coronavirus in Deutschland erfahren Sie in unserem Newsticker.

Vorschaubild: © Nicolas Armer (dpa)