Gleich mehrere Unfallfluchten ereigneten sich in den vergangenen Tagen im Raum Kitzingen, berichtet die Polizei.

Am Montag, um 11 Uhr, beobachtete ein Zeuge in der August-Gauer-Straße in Kitzingen auf dem Globus-Parkplatz eine Unfallflucht. Ein Mann beschädigte beim Ausparken einen Ford Fiesta und fuhr dann einfach davon. Über das Kennzeichen, das sich Zeugen notiert hatten, konnte die Polizei den flüchtigen Fahrer ermitteln. Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen Unfallflucht. Laut Polizei entstand ein Gesamtschaden von circa 6000 Euro.

Ein ganz ähnlicher Fall ereignete sich am Montag, gegen 17.50 Uhr, in der Ringstraße in Volkach. Ein Mann fuhr mit seinem Lkw der Marke DAF rückwärts und touchierte mit dem Heck die Motorhaube und den Stoßfänger eines Skoda, der am rechten Fahrbahnrand stand. Die Frau, der der Skoda gehört, stand nicht weit weg und beobachtete den Unfall. Sie konnte sich das Kennzeichen merken. Der Fahrer werde leicht zu ermitteln sein, schreibt die Polizei. Gegen ihn werde dann ebenfalls wegen Unfallflucht vorgegangen. Es entstand ein Schaden von circa 2000 Euro.

Bereits am Sonntag, zwischen 17.05 und 19.15 Uhr, touchierte in Rödelsee ein Unbekannter mit seinem Fahrzeug einen Seat Leon. Der Pkw wurde an der linken Heckseite zerkratzt. Auch hier suchte der Fahrer sein Heil in der Flucht. Die Polizei beziffert den Schaden auf rund 2500 Euro.

Hinweise an die Polizeiinspektion Kitzingen unter Tel.: (09321) 1410.