Das neue Programm der Volkshochschulen Kitzingen und Ochsenfurt mit rund 380 Veranstaltungen für das erste Halbjahr 2021 erscheint an diesem Wochenende. 35 000 Programmhefte werden an die Haushalte im Landkreis Kitzingen und im Ochsenfurter Gau verteilt, informiert die Vhs in einer Pressemitteilung.

Das Kitzinger Programm geht am 29. März los mit einem besonderen Angebot für 14- bis 18-Jährige. Im Talentcampus "Dreh' Dein eigenes Ding" in Kooperation mit Jung-Stil und dem Roxy-Kino haben Jugendliche die Möglichkeit, gemeinsam in acht Tagen einen Film zu produzieren, der zum Abschluss im Kino aufgeführt wird.

Ausschließlich Präsenzangebote

Ab 12. April öffnet die Vhs dann auch wieder für die Erwachsenen. Dabei spiele die Wiedereröffnung von Sporthallen, Schwimmbädern und Fitnessstudios ebenso eine Rolle wie die lokale Umsetzung des aktuell geltenden Stufenplanes. Das auf drei Monate verkürzte Semesterangebot bestehe ausschließlich aus Präsenzangeboten. Falls wegen Corona eine erneute Schließung der Vhs erforderlich wäre, sei eine Anzahl von Dozenten aber darauf vorbereitet, ins virtuelle Klassenzimmer umzuziehen, so die Vhs.

In mehreren Veranstaltungen zeigt sie, welche Möglichkeiten es gibt, das eigene Immunsystem zu stärken und den besonderen Herausforderungen der Corona-Zeit zu begegnen. Die Volkshochschulen arbeiteten in ihrem Gesundheitsbildungsprogramm mit dem Modell der Salutogenese, das im Gegensatz zum in der Medizin vorherrschenden Modell der Pathogenese die Entstehung von Gesundheit fördert und erklärt, so die Pressemitteilung.

Generell seien Bewegung und Begeisterung wichtig im Umgang mit Stress. Raus aus den eigenen vier Wänden und einen Ausgleich finden, das gelinge sowohl in den klassischen Aktiv-, Entspannungs-, Sprach- und Kreativangeboten als auch in einem der 50 neuen Kurse, heißt es in der Pressemitteilung.

Veranstaltungsreihe zum Thema Streuobst

Ein Schwerpunkt im Vhs-Programm ist eine Reihe zum Thema Streuobst in Mainfranken, die am 28. April startet. Die Obstlandschaften im Landkreis Kitzingen seien Teil des kulturellen Erbes der Region. Veranstaltungen beschäftigen sich mit den Lebensräumen der Streuobstwiesen, der aktiven Pflege sowie einer nachhaltigen, regionalen Vermarktung.

Das vollständige Programm steht ab sofort auf der Internetseite www.vhs.kitzingen.info zum Herunterladen bereit. Auf der Seite ist ab 15. März auch die Anmeldung zu den Kursen möglich. Alternativ kann man sich unter Tel.: (09321) 92994545, E-Mail an: vhs@stadt-kitzingen.de oder persönlich anmelden. In der Geschäftsstelle ist die Zahlung mit EC-Karte möglich.