Laden...
BERGRHEINFELD

„Veganes Leder“ von der Eiche

Seit rund einem Jahr verkauft Hobbytüftler Tobias Winter Rucksäcke, Geldbeutel, Schreibmappen und Notizblöcke aus Kork. Er hat dafür das Startup Acherla gegründet.
Artikel drucken Artikel einbetten
Tobias Winter, Gründer des Startups „Acherla“ (ehemals „ThinkCork“) aus Bergrheinfeld präsentiert seine Produkte aus Kork Foto: Foto: Julian Rohr
„Es eignet sich hervorragend als Ersatz für herkömmliche Materialien.“
Tobias Winter, Jungunternehmer

Der Korken hat ausgedient – als klassischer Flaschenverschluss ist er schon längst außer Mode gekommen. Gleichzeitig erlebt Kork – jenseits von Pinntafel, Fußbodenbelag und Schuhsohle – einen regelrechten Aufschwung: Besonders im Wohnbereich ist das Naturprodukt durch seine Vielseitigkeit und Oberflächenstruktur sehr beliebt. In dünne Scheiben geschnitten und auf Folie geklebt, eignet es sich aber auch als Lederersatz.

Tobias Winter hat daraus ein Geschäftsmodell entwickelt: Seit rund einem Jahr verkauft der Unternehmensgründer und Hobbytüftler aus Bergrheinfeld Rucksäcke, Geldbeutel, Schreibmappen und Notizblöcke aus Kork.