Auch bei der Generalversammlung 2022 des 1. FCN Fanclubs Weinfranken Dettelbach wurde wieder voller Hingabe die Vereinshymne gesungen. "Ein Fels in wilder Brandung, ist unser FCN" schallte es durch den mit 40 Weinfranken gut gefüllten Raum. Eigentlich waren einige mehr angemeldet, aber Corona macht einen Strich durch die Rechnung.

Dass es dem Vorstand auch in schwierigen Zeiten gut gelang, den Verein auf Kurs zu halten, wurde bei der Generalversammlung im Bistro Peanut’s deutlich unterstrichen. Aufgrund der Absage 2021 wurden zwei Jahre durchgesprochen. Noch im Februar 2020 konnte das Auswärtsspiel in Osnabrück mit dem vereinseigenen Achtsitzer besucht werden. Danach war allerdings für längere Zeit Schluss. Doch auch 2021 wurden aller Widrigkeiten zum Trotz insgesamt fünf Ausschusssitzungen abgehalten. So konnte man in der Vorrunde 2021/22 noch drei Busfahrten organisieren, welche alle gut besucht waren. Von den großen Veranstaltungen musste allerdings Abstand genommen werden.

Der ansonsten sehr ausführliche Bericht des Schriftführers Franz Körber fiel dementsprechend knapp aus. Auch die Kassiererin Isabel Degen konnte sich kurzfassen und einen geordneten Kassenbestand präsentieren. Anschließend konnte die Vorstandschaft entlastet werden. Bei den Neuwahlen, welche zügig über die Bühne gingen, wurde der Vorstand und der Ausschuss wie folgt zusammen gesetzt:

1. Vorstand Robert Degen, 2. Vorstand Bernhard Schmitt, Schriftführer Franz Körber, Kassier Isabel Degen. Ausschussmitglieder: Peter Reichert, Fabian Schmitt, Max Weigand, Stefan Ringelmann, Georg Graber, Hanna Streit und Adrian Schmitt. Robert Degen bedankte sich anschließend noch bei den ausgeschiedenen Ausschussmitgliedern Sebastian Hammer, Simon Körber, Matthias Czeschka und Alfred Hannweber mit einem Präsent für die geleistete Arbeit in den vergangenen Jahren.

Von: Robert Degen (1. Vorstand, 1. FCN Fanclub Weinfranken Dettelbach)