Seit über zehn Jahren findet in Neuses am Sand immer Mitte November der Schloss-Weihnachtsmarkt statt. Mit dem Erlös unterstützt die Winzer- und Gastronomiefamilie Wörner aus Prichsenstadt seit vielen Jahren drei soziale Einrichtungen: die Kindertafel Schweinfurt, die Kinderarche Würzburg/Fürth und Tierrechte Aktiv mit dem Gnadenhof für Tiere in Gollachostheim. Das geht aus einer Pressemitteilung der Winzerfamilie hervor.

Wie bereits 2020 muss der Markt in diesem Jahr jedoch erneut abgesagt werden: "Rund ein Drittel aller Stände ist im Festsaal Tenne, in der Weinhalle und im ganzjährig geöffneten Schlossladen mit Galerie. Diese circa 200 Quadratmeter werden auch zur Adventszeit geöffnet sein - insofern es die Coronaauflagen erlauben", wird Harald Wörner in der Mitteilung zitiert. Im Schlosshof wird außerdem Glühwein ausgeschenkt. Einen großen Markt lasse die Corona-Lage jedoch nicht zu.

Viele der Marktaussteller haben bereits im Frühjahr 2020 ihre Standgebühren bezahlt. Diese wurden für dieses Jahr gutgeschrieben und nun entweder zurückerstattet oder als Spende verwendet. Folgende Aussteller haben ihr Standgeld für einen guten Zweck gesponsert: Hutsalon Fuchs aus Würzburg, Andrea Hofstätter (Stempeln und mehr) aus Prichsenstadt, Drechsler Gerhard Ulrich aus Burgwindheim, Margitta Gramp aus Priesendorf, Roswitha Erbar aus Kitzingen, Familie Hillenbrand von der Röhner Filzlaus aus Waldberg, Wilfried Auer aus Schlüsselfeld und Johann Schlosser aus Geiselwind.

Familie Wörner hat das Geld verdoppelt und kann somit jedem der sozialen Projekte eine Spende über 334 Euro übergeben, heißt es abschließend in der Mitteilung.

Vorschaubild: © Bodo Marks/dpa