Lastwagen-Fahrer beschädigt Autobahnunterführung

Weil ein 53-jähriger Lkw-Fahrer die Begrenzung der Durchfahrtshöhe der Autobahnunterführung an der Baustelle bei Wiesentheid ignoriert hatte, kam es am Samstag um 15.20 Uhr zum Unfall, berichtet die Polizeiinspektion Kitzingen. Der Fahrer war trotz mehrerer Warnschilder in die Unterführung gefahren und blieb an der Baustellenabsicherung hängen. Da nicht bekannt war, ob die Statik der Unterführung beeinträchtigt wurde, blieb die Durchfahrt gesperrt, bis eine Fachfirma sie schließlich für sicher erachtet hatte.

Schlägerei unter Arbeitskollegen

Zu einer Schlägerei zwischen zwei Leiharbeitern wurde die Polizei Kitzingen am Sonntag früh gegen 0.10 Uhr nach Dettelbach gerufen. Dort waren die beiden 36- und 25-Jährigen erheblich alkoholisierten Männer in Streit geraten, in dessen Verlauf der Ältere seinem jüngeren Kontrahenten mehrfach ins Gesicht schlug. Der 25-Jährige folgte dem Kollegen und schlug dann seinerseits auf ihn ein. Erst der Polizei gelang es, die beiden Männer zu trennen.

Unfallflucht nach missglücktem Parkmanöver

Ein vermutlich missglücktes Parkmanöver führte zu einem Zusammenstoß zweier Autos, berichtet die Polizei Kitzingen. Der Unfall ereignete sich am Freitag zwischen 8.15 und 9.20 Uhr auf einem Parkplatz in der Langgasse in Dettelbach. Der Verursacher beging Unfallflucht.

Versuchter Einbruch in Baucontainer

Zwischen Donnerstag und Freitag wurde im Wiesentheider Neubaugebiet ein Baucontainer durch einen bislang unbekannten Täter beschädigt. Dieser versuchte mit einem Bohrer die Tür des Containers aufzubrechen. Dies misslang. Schaden: rund 400 Euro.

Hochwertiges Rad vor Gastwirtschaft gestohlen

Den Diebstahl seines hochwertigen Fahrrades meldete ein 62-jähriger Mann. Das Rad wurde demnach am Donnerstag zwischen 20 Uhr und 22 Uhr mitsamt des Schlosses in Sulzfeld vor einer Gastwirtschaft gestohlen. Das Rad im Wert von 1000 Euro ist ein auffälliges Mountainbike der Marke Cannondale. Es ist in einem kräftigen Orange/Rot gehalten und hat schwarze Schriftzüge auf dem Rahmen.

Drei alkoholisierte Fahrer aus dem Verkehr gezogen

Gleich drei alkoholisierte Verkehrsteilnehmer zog die Polizei am Freitag in Kitzingen aus dem Verkehr. Die 51-, 41- und 22-jährigen Betroffenen erwartet nun ein entsprechendes Bußgeld. Außerdem müssen alle ihren Führerschein für mindestens einen Monat abgeben. Sie hatten zwischen 0,55 und 1,1 Promille intus.

Alkoholisierter Radfahrer geriet in Polizeikontrolle

Einen auffällig fahrenden 52-jährigen Radfahrer kontrollierten Beamte der Polizeiinspektion Kitzingen am Sonntag um 2.15 Uhr in der Mainbernheimer Straße in Kitzingen. Ein Alkotest ergab 1,7 Promille. Eine Anzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr folgte.

E-Scooter ohne Versicherung unterwegs

Am Samstag um 16.45 Uhr wurde in Rüdenhausen in der Marktstraße der 56-jährige Fahrer eines E-Scooters durch eine Streife kontrolliert. Er hatte für das Fahrzeug keine ausreichende Versicherung

Hinweise zu den Fällen nimmt die Polizeiinspektion Kitzingen unter der Telefonnummer 09321/141-0 entgegen.