Vor gut zwei Wochen ist die Musikkneipe "Techtel Mechtl" in Volkach (Landkreis Kitzingen) komplett ausgebrannt.  Im Rahmen einer Hilfsaktion entfernte ein ganzer Löschzug der Freiwilligen Feuerwehr am Samstag (24. April) das verbrannte Inventar aus der Kneipe in der Volkacher Innenstadt. Das berichtet die Agentur News5.

"Wir räumen den Brandraum leer vom Techtel, weil wir die Wirtin einfach unterstützten wollen", erklärt Fred Mahler von der Feuerwehr Volkach. Problematisch sei jetzt die hochgiftige Rußschicht, die sich im ganzen Raum verteilt hat.

"Techtel Mechtel" ausgebrannt: Wirtin von Volkacher Kultkneipe heute noch schockiert

Wirtin Andrea Haupt ist heute noch schockiert über den Brand, der sich in der Nacht auf Freitag, 9. April, ereignet hatte. Denn wie erste Ermittlungen zeigen, soll das Feuer durch Brandstiftung entstanden sein. Die Polizei hat bereits einen Verdächtigen festgenommen. 

"Das war nicht einfach nur ein Brand, das war ein Mordanschlag", erklärt Andrea Haupt. Nachbarn hatten damals in der Nacht das Feuer bemerkt und die Rettungskräfte verständigt. Glücklicherweise wurde durch den Brand niemand verletzt.

Über die erneute Hilfe der Kameraden ist die Wirtin sehr glücklich. "50.000 würden nicht langen, was die heute umsonst und freiwillig für mich tun", so Haupt zu News5.

Spendenkonto eingerichtet

Bekannte und Fans der Kultkneipe haben bereits ein Spendenkonto bei einer Bank eröffnet. Auf Facebook nennen sie Details. Zudem gibt es eine Spendeninitiative auf dem Portal "Betterplace" unter dem Titel "Wir sind immer für euch da - Volkach fürs Techtel". Weitere Informationen dazu gibt es hier

Nach einem Jahr Corona-Lockdown und dem Brand steht Wirtin Andrea Haupt am Rande der Existenz. Dennoch ist die Botschaft klar. "Es gibt auf alle Fälle wieder ein Techtel Mechtel“, ist die Wirtin überzeugt. Nachdem die rund 20 Feuerwehrleute das Mobiliar entfernt haben, müssen noch Fachfirmen das Gebäude renovieren.