Die Mitgliederversammlung des SC Schernau verlief in ruhiger, harmonischer Atmosphäre. Vorsitzender Michael Winterstein gab einen Rückblick über die letzten zwei, durch Corona geprägten Jahre. Alles in allem ist der SCS gut durch die Coronakrise gekommen. Ein Dank gilt den Mitgliedern, die dem Verein die Treue gehalten haben – es gab in dieser Zeit keinen einzigen Austritt! Auch finanziell ist der Verein gesund aufgestellt und hat die Krise gemeistert. Hier ein Dank an die Mitglieder, die mit Spenden den Verein unterstützt haben.

Nach den Berichten des Schriftführers Bernd Schöderlein und des Kassier Karl-Heinz Kohl, kamen noch die Spartenleiter Dominik Achtmann und Moritz Drum (Fußball) zu Wort. Die Mannschaft des SCS mischt im Moment in der A-Klasse 3 in der Spitzengruppe mit. Die einzigen beiden Niederlagen gab es gegen den souveränen Tabellenführer Anadoluspor. Im Moment liegt der SC Schernau, punktgleich mit dem zweiten Mainbernheim, auf dem 3. Platz. Hier gilt der Dank dem neuen Trainer und den neuen Spielern, die den Kader verstärkt haben. Als 320-Seelendorf ist der SCS weiterhin stolz darauf, noch eine eigene Mannschaft stellen zu können. Einzig im Jugendbereich ging man eine SG mit Buchbrunn/Mainstockheim ein. Den Bericht der Abteilung Schach im SC Schernau verlas Michael Winterstein in Vertretung des Spartenleiters Herbert Pröstler.

Die durchgeführte Kassenprüfung (durch Peter Knorz) ergab keinerlei Beanstandungen, er bescheinigte eine ausgezeichnete Kassenführung. Die Entlastung der Vorstandschaft erfolgte daraufhin einstimmig.

Bei den zügig durchgeführten Neuwahlen wurden alle vier Mitglieder des Vorstandes ohne Gegenstimmen wieder gewählt. Der aus dem 1. und 2. Vorsitzenden, dem 1. Kassier und dem 1. Schriftführer bestehende Vorstand bedankt sich für diesen großen Vertrauensbeweis.

Vorstand Winterstein gab noch einen Ausblick auf das Jahr 2022 – hier soll das 50-jährige Vereinsjubiläum nachgeholt werden. Zudem bat er um mehr Unterstützung, bzw. darum, die Arbeit auf mehrere Schultern zu verteilen. Nach Beantwortung einiger Fragen der Anwesenden beschloss Michael Winterstein den offiziellen Teil mit guten Wünschen für die Mitglieder und Freunde des SCS.

Von: Bernd Schöderlein (Schriftführer, SC Schernau 1971 e. V.)