Gute Nachrichten für Prichsenstadt und den Landkreis Kitzingen: Der Freistaat Bayern fördert den Ausbau einer Teilstrecke der Ortsdurchfahrt Stadelschwarzach in Richtung Järkendorf mit einem Festbetrag von bis zu 170 000 Euro nach dem Bayerischen Gemeindeverkehrsfinanzierungsgesetz, abhängig von der vollständigen Verwirklichung der Baumaßnahme.

Dies teilt die Landtagsabgeordnete für den Stimmkreis Kitzingen, Barbara Becker (CSU), mit. Die Fördermitteilung erhielt die Stimmkreisabgeordnete aus Wiesenbronn nun von Bayerns Verkehrsministerin Kerstin Schreyer (CSU).

Zuständig und gleichzeitig Empfänger des in Aussicht gestellten Zuschusses ist laut der Pressemitteilung der Landkreis Kitzingen. Bei der Ortsverbindungsstraße beider Prichsenstädter Ortsteile handelt es sich um eine Kreisstraße. Die veranschlagten Gesamtkosten der Baumaßnahme belaufen sich auf 894 000 Euro, von denen voraussichtlich 411 000 Euro zuwendungsfähig sein werden.

Landtagsabgeordnete Barbara Becker zeigte sich sichtlich zufrieden über die hohe Förderzusage für das Verkehrsprojekt in ihrem Stimmkreis, hieß es in der Pressemeldung. "Der Ausbau der Ortsdurchfahrt ist dringend erforderlich und wird zu einer Verbesserung der Verkehrsverhältnisse vor Ort beitragen. Gerade bei uns im ländlichen Raum ist eine gut ausgebaute Verkehrsinfrastruktur essentiell und ein wichtiger Bestandteil für die Zukunftsfähigkeit unseres Landkreises", so Becker.