Schon längere Zeit treten die Freien Wähler in Marktsteft mit einer eigenen Liste bei den Kommunalwahlen an. Derzeit sind sie mit vier Stadträten im Stadtrat vertreten. Außerhalb der Wahlwettbewerbe jedoch konnte sich trotz vieler Unterstützer noch keine dauerhafte örtliche Gruppierung bilden. Das schreiben die Freien Wähler Marktsteft in einer Mitteilung an die Presse.

Fast ein Jahr nach der Nominierungsveranstaltung zur Kommunalwahl 2020 wurde nun offiziell ein Ortsverband der Freien Wähler in Marktsteft gegründet. Dazu trafen sich Interessierte im Bräustüberl der Brauerei Kesselring, um eine Satzung zu verabschieden und einen Vorstand zu wählen. Mit der Gründung des Ortsverbandes Freie Wähler Marktsteft wurden Thomas Thomalla als Vorsitzender und Werner Vehe als sein Stellvertreter gewählt. Zum Schatzmeister wurde Bernd Rüdiger bestimmt, Schriftführer ist Holger Grötsch. Als Beisitzer wurden Sebastian Schneider, Manuela Lauer und Simone Thomalla-Ossenkemper gewählt. Für die Kassenprüfung ist Dirk Albecht und Peter-Michael Himmel zuständig. Der Vorstand wurde auf zwei Jahre gewählt. Die anwesende Geschäftsführerin der Freien Wähler im Kreisverband Kitzingen, Susanne Knof, beglückwünschte den neuen Vorstand zu seiner Wahl und wünschte ihm gutes Gelingen.

Die Aufgabe des Ortsverbandes besteht künftig darin, den Bürgerinnen und Bürgern der Stadt Marktsteft mit Ortsteil Michelfeld eine Organisationsform zu bieten, die es ermöglicht, alle kommunalen Angelegenheiten in Freiheit und Unabhängigkeit zu vertreten und darüber mitzubestimmen, heißt es in der Mitteilung.

Interessenten, die die Arbeit des neu gegründeten Ortsverbandes unterstützen wollen, können sich an den Vorsitzenden Thomas Thomalla oder ein anderes Vorstandsmitglied wenden, um dem Ortsverband beizutreten, heißt es in der Pressemitteilung abschließend.