Zeugen zu drei Unfallfluchten im Landkreis Kitzingen sucht die Polizei.

Eine Unfallflucht ereignete sich am Donnerstag um 17.10 Uhr auf der Staatsstraße 2271 zwischen der Anschlussstelle der A 7 und Marktbreit. Ein bislang unbekannter Fahrzeugführer geriet mit seinem schwarzen Pkw, mehr ist zum Wagen nicht bekannt, im Gefälle nach links auf die Gegenfahrbahn. Um einen Zusammenstoß mit diesem Pkw zu vermeiden, lenkte eine entgegenkommende 45-jährige Fahrzeugführerin ihren Wagen nach rechts und geriet dabei in den angrenzenden Straßengraben. Eine Berührung zwischen den beiden Pkws fand nicht statt. Der Verursacher entfernte sich anschließend unerlaubt in Richtung Marktbreit. Es entstand ein Schaden von etwa 1000 Euro.

Ebenfalls in Marktbreit ereignete sich am Donnerstagmorgen zwischen 8.30 und 17.30 Uhr in der Ochsenfurter Straße eine Unfallflucht. Ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer stieß mit seinem Fahrzeug gegen einen geparkten Opel Corsa. An diesem wurden die linke vordere Fahrzeugseite und der linke Außenspiegel beschädigt. Es entstand ein Schaden von etwa 200 Euro.

Und in der Schlüsselfelder Straße in Geiselwind stieß ein Unbekannter bereits in der Zeit von Montag, 0 Uhr, und Mittwoch, 23.55 Uhr, mit seinem Fahrzeug gegen den Rammschutz auf dem Lkw-Parkplatz der Norma-Filiale. Auch hier entfernte sich der Verursacher unerlaubt. Auf Grund der Spurenlage dürfte es sich laut Polizeibericht um einen Lkw bzw. eine Sattelzugmaschine handeln. Es entstand ein Schaden von etwa 200 Euro.

Hinweise in allen drei Fällen an die Polizeiinspektion Kitzingen unter Tel.: (09321) 1410.

Vorschaubild: © Jens Wolf (dpa-Zentralbild)