Zu Beginn des kommenden Jahres wird die Straße von Abtswind nach Rehweiler im Bereich der Steigung zum Friedrichsberg saniert. Wie Bürgermeister Jürgen Schulz in der Sitzung des Gemeinderates mitteilte, erfolgt dazu etwa ab Ende März 2021 eine Sperrung. Als Beginn für den Ausbau der Kreisstraße legte der Landkreis vorerst den 29. März fest.

Der Beginn der Sanierung wurde aus Kostengründen etwas verlegt. Zunächst war vorgesehen, die Strecke vom Weingut Behringer aus bis zum Bildstock an der Einfahrt zum Friedrichsberg zu erneuern. Aus Kostengründen soll die Ausbesserung erst nach der Wiese, beim Beginn der Steigung, starten. Bis Ende November ist der Ausbau und damit die Sperrung der Straße, anberaumt.

Das von Abtswind aus gesehen untere Stück bis zum Weingut Behringer werde zunächst noch nicht repariert, so Bürgermeister Schulz. Im Vorfeld werden bereits ab Februar 21 einige Bäume entlang der Strecke gerodet.

Ausbau der Autobahn parallel

In der Sitzung wies Gemeinderätin Katharina Baumann darauf hin, dass ja parallel auch der Ausbau der Autobahn erfolge. Trotzdem werde die Strecke gesperrt, mögliche Umleitungen müssten dann anderweitig erfolgen, meinte Bürgermeister Schulz.

In der Sitzung hatte das Gremium zudem einen Bauplan der Firma Kräuter Mix vorliegen. Das Unternehmen möchte einen Anbau für technische Anlagen errichten. Das 22,93 Meter mal zehn Meter große Gebäude entsteht nördlich der bestehenden Gebäude, zur Autobahn hin und ist somit kaum einsehbar. Der Gemeinderat stimmte den Plänen zu.

Außerdem informierte Bürgermeister Schulz über die Verlegung einer Erdgasleitung von Kleinlangheim über Rüdenhausen nach Abtswind. Das geschehe, weil die Firma Mix einen Gasanschluss möchte. Für die Gemeinde bringe die Leitung den Vorteil, dass dann auch in dem am Ortsrand geplanten neuen Gewerbegebiet die Möglichkeit besteht, über Erdgas zu heizen. Die Leitungen werden Flurwege und Gräben verlegt.