Die Freude war groß, als der Flüchtlingshilfe Mainschleife 350 Euro Spenden überreicht wurden. Ruth Heßmann, Inhaberin des Gasthaus zur Rose in Volkach, kam beim Begegnungscafé vorbei, um das Team zu überraschen, wie die Flüchtlingshilfe mitteilt.

"Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wollten die Ukraine-Hilfe unterstützen und hatten die Idee, auf dem Flohmarkt Sachen zu verkaufen", so Heßmann. Der Erlös komme nun in gute Hände. "Wir können das Geld sofort verbrauchen – von Wohnungseinrichtungen über Fahrradreparturmaterial bis hin zur Unterwäsche und Sportausrüstungen organisieren wir alles, was nötig ist," sagt Veronika Druckenbrod, eine der Organisatorinnen der Flüchtlingshilfe Mainschleife.

Das Begegnungscafé ist offen für alle Bürgerinnen und Bürger und bietet immer freitags von 15 bis 17 Uhr die Möglichkeit, bei Kaffee und Kuchen neue Menschen zu treffen und im Kleidermarkt benötigte Kleidung unentgeltlich und gern gegen Spende mitzunehmen. Freiwillige Helferinnen und Helfer für das Begegnungscafé und die Kleiderkammer sind willkommen.