Exhibitionist belästigt Autofahrer in Hof: Die Polizei zog am frühen Samstagmorgen (5. September 2020) einen Radfahrer am Bahnhofsplatz aus dem Verkehr.

Er machte einen völlig verwirrten Eindruck und unterlag starken Stimmungsschwankungen, berichtet die Polizei. Der 37-Jährige hatte zuvor einen Autofahrer, der aus Baden-Württemberg stammt, belästigt.

Der Autofahrer berichtete, dass der Radfahrer neben dem Fahrerfenster des geparkten Autos stand und dabei an seinem Glied manipulierte. Als der Autofahrer rückwärts wegfuhr, um von dem Exhibitionisten davonzukommen, versuchte der Radfahrer, die Autotür zu öffnen und trat gegen die Fahrertür. Der Autofahrer konnte über den Bahnhofsplatz wegfahren, der Radfahrer nahm allerdings die Verfolgung auf – dann stoppte ihn die Polizei.

Exhibitionist in Hof will Polizisten treten

Wegen seines Verhaltens wurde der Radfahrer in Gewahrsam genommen. Er setzte sich allerdings zur Wehr, drohte den Beamten und trat mit voller Wucht in Richtung eines Polizisten. Dieser wurde nicht getroffen und blieb unverletzt. Die Staatsanwaltschaft ordnete die Entnahme einer Blutprobe an.

Der 37-Jährige wird unter anderem wegen exhibitionistischer Handlung, gefährlichem Eingriff in den Straßenverkehr, versuchter Körperverletzung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamter bei der Staatsanwaltschaft angezeigt.

Ebenfalls in Hof richteten Kinder einen größeren Schaden an. Sie wollten Autos mit Dreck und Steinen "waschen".