In Weißdorf im Landkreis Hof ist es am Donnerstagmittag (28.05.2020) zu einem Großeinsatz der Feuerwehr gekommen: Wie die Polizei Oberfranken berichtet, geriet eine Scheune zwischen dem Ortsteil Wulmersreuth und Münchberg gegen 12.25 Uhr in Brand.

Die Bewohnerin des landwirtschaftlichen Anwesens, zu dem die Scheune gehört, meldete den Brand und brachte sich anschließend in Sicherheit. Obwohl die Einsatzkräfte der Feuerwehr rasch vor Ort waren, konnten sie nicht verhinder, dass die Flammen durch den Wind auch auf das nahestehende Wohnhaus übegriffen. 

Weißdorf: Scheune gerät in Vollbrand - Feuerwehr stundenlang im Einsatz

Die Scheune brannte vollkommen nieder und das Wohnhaus wurde hauptsächlich im Dachbereich beschädigt. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 100.000 Euro, Verletzt wurde jedoch niemand.

Zeitweise waren mehr als 250 Einsatzkräfte der Feuerwehr und des technischen Hilfswerks für die Brandbekämpfung im Einsatz. Die Brandursache ist bislang noch unbekannt, die Kriminalpolizei Hof übernimmt in diesem Fall die Ermittlungen.

In Unterfranken brannte vor Kurzem ebenfalls eine Scheune komplett aus. Einer der vielen Feuerwehrleute wurde bei dem Einsatz verletzt. Es drohte sogar ein Waldbrand.