Den Nachmittag hatte die Oberministranten-Runde vorbereitet. Diese Runde trifft sich alle sechs Wochen, um die Ministranten-Arbeit zu gestalten. Die verantwortliche Spielleiterin Ramona Hauck führte durch den Spielenachmittag und konnte sich auf ihr Team verlassen.

Den Zusammenhalt gestärkt

So viel Trubel erlebt die Pilgerhalle selten. Nicht Weihrauch und Gabenbereitung, sondern Spiel und Spaß sollten diesmal für die Ministranten im Mittelpunkt stehen. Der Diakon Joachim Stapf unterstützte die Oberministranten gern bei der Vorbereitung des Treffens, das das Zusamnmengehörigkeitsgefühl innerhalb der Pfarreiengemeinschaft gestärkt hat.

Die Gruppenleiter hatten sich eine Menge Spiele ausgedacht, um den Nachmittag so kurzweilig wie möglich zu gestalten. So machte ein Kastenrennen Stimmung, das Wii-Bowlingtournier war ein Renner.
Auch das Kleiderlegen machte ebenso viel Spaß wie Pantomime, Wasserspritzen, Dosenwerfen und verschiedene Rennen.

Ganz neue Qualitäten zeigte Vikar Thomas Drexler, der zum Abend den Ministranten zusammen mit Katharina Münch und ihrer Mutter ein leckeres Essen kochte. Vor der ersten Kostprobe stand natürlich ein Tischgebet. Als es allen schmeckte, war Thomas Drexler doch erleichtert.

Die ganze Woche hatte er überlegt und gerechnet, wie viel Spaghetti-Soße so viele Ministranten satt macht - und wie man eine solche Menge auch schmackhaft würzt. Fachmännischen Rat bekam er von einem Ministranten-Vater aus Oberschleichach, der Koch ist. "Ich hab' ja noch nie für so viele hungrige Mäuler gekocht", sagte der Pfarrer erleichtert, als er in zufriedene Gesichter blickte.

Alle Teilnehmer waren sich einig, dass der Ministrantentag in regelmäßigen Abständen stattfinden sollte. Am Abend wurden dann alle in ihre Orte Eltmann, Limbach, Ober-, Unter-, Neuschleichach, Trossenfurt, Tretzendorf, Fatschenbrunn, Hummelmarter, Weisbrunn, Eschenbach und Dippach zurückgebracht.

Die nächste große gemeinsame Aktion ist ein Ministranten-Ausflug am 14. und 15. September in den Europapark Rust. Der Ausflug wird in der Runde der Oberministranten am Dienstag, 4. Juni, um 19 Uhr in Eltmann vorbereitet. Diakon Joachim Stapf grillt an dem Abend als kleines Dankeschön für den tollen Einsatz in Limbach.