Auf dem Weg vom Steigerwald (von Burgebrach/Kreis Bamberg) in die Rhön durchstreift derzeit ein Schäfer samt Frau und Herde auf den ausgewiesenen Routen den Baunachgrund und wagte am Mittwochmittag den Sprung über die einstige Staatsstraße zwischen Ebern und Sandhof.

Seit einer Woche sind Mensch und Tier unterwegs. Erstaunlich, wie die Wollerzeuger, bei all dem Blöken, auf die Rufe ihres "Herrchens" hörten und stoppten, bis er zusammen mit seinen beiden Hunden an die Spitze - zum "Zebrastreifen" - geeilt war. Dabei waren sogar zwei schwarze Schafe inmitten der Herde. Aber auch die folgten artig. Lammfromm eben.