Am Montagnachmittag (25.01.21) fuhr auf der A70 bei Theres (Landkreis Haßberge) ein Sattelzug auf ein am Seitenstreifen stehendes Auto auf. Durch den Aufprall wurden beide Fahrer verletzt.

Zur Bergung der Fahrzeuge war die A70 Richtung Schweinfurt die ganze Nacht gesperrt, wie die Polizei Schweinfurt-Werneck mitteilt.

Unfall bei Theres: Beide Fahrzeuge durchbrechen Außenschutzplanke

Kurz nach der Anschlussstelle Haßfurt fuhr ein 56-jähriger Auto-Fahrer mit seinem Auto wegen eines Motorschadens auf den Seitenstreifen und hielt an. Aus noch unerklärlichen Gründen kam fast zeitgleich ein 25-jähriger Sattelzug-Fahrer nach rechts auf den Seitenstreifen und rammte das Auto.
Durch die Wucht des Aufpralls schob der Sattelzug das Auto nach vorne. Nach circa 40 Metern durchbrachen beide Fahrzeuge die Außenschutzplanke. In der Böschung kippte der mit Salz und Waschmittel beladene Sattelzug auf die Seite.

Die aus Hessen und Baden-Württemberg kommenden Fahrer wurden vom Rettungsdienst in Krankenhäuser nach Schweinfurt und Haßfurt gebracht. Zur Bergung der Fahrzeuge musste die A70 Richtung Schweinfurt gesperrt werden. Erst am Dienstagmorgen, gegen 06.00 Uhr, konnte die Sperrung wieder aufgehoben werden. Bei der Unfallaufnahme wurde die Verkehrspolizei Schweinfurt-Werneck von der Feuerwehr aus Knetzgau und der Autobahnmeisterei Knetzgau unterstützt.  Die Polizei sucht nach Zeugen des Unfalls und insbesondere nach Verkehrsteilnehmer, denen das Pannen-Auto schon vor dem Unfall aufgefallen ist. Hinweise werden unter der Telefonnummer 09722/9444-0 entgegen genommen.