Zu einem spektakulären Unfall kam es am Sonntagnachmittag auf der Maintalautobahn (A 70) im Landkreis Haßberge zwischen den beiden Anschlussstellen Knetzgau und Eltmann. Ein 30-jähriger Autofahrer aus dem Landkreis Bad Kissingen war mit seinem Mercedes CLA 200 in Fahrtrichtung Bamberg unterwegs. Dabei verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug .

Das Auto fuhr die Böschung hinauf, kippte um und blieb auf dem Standstreifen auf dem Dach liegen. Einige Verkehrsteilnehmer wurden Augenzeugen des Unfalls und kümmerten sich in vorbildlicher Weise um den verunglückten Autofahrer , der allein im Mercedes saß. Der Mann wurde glücklicherweise nur leicht verletzt und vom Rettungsdienst in das Klinikum Bamberg gebracht.

Die Feuerwehr Knetzgau rückte mit 25 Einsatzkräften an, stellte unter der Einsatzleitung von Kommandant Thomas Finger den Brandschutz sicher und nahm auslaufende Betriebsstoffe auf. Zusammen mit der Autobahnmeisterei Knetzgau leiteten die Floriansjünger den Verkehr einspurig an der Unfallstelle vorbei.

Die Verkehrspolizeiinspektion Schweinfurt-Werneck hat die Ermittlungen zum Unfallhergang aufgenommen. Offensichtlich war kein anderes Fahrzeug an dem Unfall beteiligt. Es könne zumindest von nicht angepasster Geschwindigkeit auf der teilweise mit Schneematsch bedeckten Fahrbahn ausgegangen werden, sagte ein Polizeibeamter vor Ort. Der total beschädigte Mercedes, dessen Wert die Polizei auf 30 000 Euro schätzt, wurde von einem Abschleppunternehmen geborgen.