Am Dienstag spät nachmittags war ein 29-jähriger Landwirtschaftsmeister auf einem abgeernteten Getreidefeld bei Hafenpreppach damit beschäftigt mit seinem Traktor und angehängter Rundballenpresse Strohballen zu pressen. Hierbei bemerkte er plötzlich Flammen, die aus dem Gehäuse der Presse schlugen.

Geistesgegenwärtig zog der junge Mann sofort die brennende Presse auf ein angrenzendes, bereits umgebrochenes Feld, konnte jedoch hierbei nicht mehr verhindern, dass der Stoppelacker mit dem Stroh in Brand geriet. Gemeinsam mit seinem hinzugerufenen Vater gelang es mit einem Grubber am nahen Waldrand einen Streifen aufzubrechen, so dass das Feuer nicht auf den Wald übergreifen konnte.


Nur dem besonnen Handeln des Landwirtschaftsmeisters und seines Vaters und dem raschen Eingreifen der Feuerwehren aus Hafenpreppach und Pfaffendorf, die mit insgesamt 30 Feuerwehrleuten und zwei Löschfahrzeugen vor Ort waren, ist es zu verdanken, dass sich das Feuer ausbreiten und auf den Wald übergreifen konnte.

Bei dem Brand wurde die Rundballenpresse vollständig zerstört und auf dem Feld verbrannten drei bereits gepresste Strohballen, sowie einige Hundert Quadratmeter der Stoppelfläche. Der entstandene Schaden wird mit etwa 20.000 Euro beziffert.