Am Ende stand der stellvertretende BEG-Vorstandsvorsitzende mit leeren Händen da. Seine salbungsvollen Ausführungen fielen auf keinen fruchtbaren Boden. Die Gemeinde Kirchlauter wird sich weder mit 10 000 Euro (wie für die BEG), noch mit 50 000 Euro für den Windpark Sailershausen beteiligen.

Bisher haben sich vier von 26 Gemeinden zum Einstieg bereit erklärt, zog Häfner am Dienstag eine Zwischenbilanz. "Es ist aber wichtig, dass alle dabei sind, damit wir die Wertschöpfung in der Region halten" beschrieb der Elektriker und Kreishandwerksmeister eines der Ziele des Kreistags, die mit Gründung der Gesellschaft zur Umsetzung umweltfreundlicher Technologien (GUT) angestrebt wurde und nun umgesetzt wird, da der Kauf von zehn Windrädern schon in Auftrag gegeben wurde. Kostenvolumen: 45 Millionen Euro.