Update vom 25.04.2020, 11.30 Uhr: Neue Details zum Brand in Eltmann

Durch den Brand der Heuballen bei Eltmann (Kreis Haßberge) entstand ein Schaden von rund 50.000 Euro. Die Löscharbeiten der Feuerwehr dauerten schließlich bis in den Samstagmorgen hinein. 

Als Ursache für den Brand nennt die Polizei Schweißarbeiten. Allerdings laufen die Ermittlungen aktuell. 

Update vom 24.04.2020, 21.00 Uhr: Strohballen-Brand bei Eltmann

1200 Strohballen sind bei dem Brand in Eltmann (Landkreis Haßberge) in Flammen aufgegangen, wie die Polizei mitteilt. Weithin sichtbar war die Rauchwolke, die der Brand der rund 1200 Strohballen am Freitagnachmittag (24. April 2020) in der Eltmanner Industriestraße verursacht hatte. Die (Nach-)Löscharbeiten werden wohl bis in die Nacht andauern, so die Polizei. Verletzt wurde niemand.

Auf einer etwa 300 Quadratmeter großen Fläche hatten dort gelagerte Strohballen samt Heuballenpresse Feuer gefangen. Die Ursache ist laut Polizei bislang unklar. Möglicherweise haben zuvor in der Nähe verrichtete Schweißarbeiten eine Rolle gespielt. Dies und die genaue Schadenshöhe sind noch Gegenstand der Ermittlungen der Polizeiinspektion Haßfurt, wie es in der Mitteilung der Polizei weiter heißt.

Strohballen-Brand: Weder Personen noch Tiere verletzt

Neben den Beamten waren unter anderem die örtlichen freiwilligen Feuerwehren aus Eltmann, Haßfurt, Ebern, Eschenbach, Limbach und Ebelsbach im Einsatz - nachdem zunächst nicht ausgeschlossen werden konnte, dass auch Tiere auf dem landwirtschaftlichen Anwesen in Gefahr sein könnten. "Letztlich kamen glücklicherweise aber weder Personen, noch die Pferde zu Schaden", berichtet die Polizei abschließend.

Lesen Sie auch: Feuerwehreinsatz in Unterfranken: Rund 25 Strohballen brannten lichterloh - Treibt ein Brandstifter sein Unwesen?

Erstmeldung vom 24. April 2020, 15.55 Uhr: Feuerwehreinsatz in den Haßbergen

In der Industriestraße in Eltmann (Landkreis Haßberge) brennt es.

Laut Polizei stehen dort Strohballen auf einer Fläche von etwa 20 bis 30 Quadratmetern in Flammen. Feuerwehr und Polizei sind vor Ort. Die Feuerwehr hat den Brand unter Kontrolle und lässt die Strohballen kontrolliert abbrennen, wie ein Sprecher der Polizei auf Anfrage berichtet.