Eine Runde rund um die Vorzüge, die die "Hauptstadt der Heiligen Länder" bietet, gefällig? Also Wanderstiefel schnüren und rauf auf den Genuss-Erlebnisweg. Noch steckt das Projekt in den Kinderstiefeln, aber es nimmt Formen an. Von der Streuobstwiese am Lehrbienenstand aus erfahren Wanderer, Spaziergänger, Schulklassen, Ausflügler, Touristen Interessantes über Fauna und Flora, übers Mosten und Schnapsbrennen. Die Attraktionen der Gemeinde sollen im Rahmen eines Leader-Projektes wie die Perlen an der Kette aufgereiht und präsentiert werden.

Der Gemeinderat hat die notwendigen Beschlüsse bereits gefasst, im Juni erwarten Bürgermeister Karl-Heinz Kandler (SPD) und ILE-Managerin Ulla Schmidt die Entscheidung, ob EU-Fördermittel fließen.

Seit Monaten laufen die Vorbereitungen.