Die Lage der Immobilie wird von allen Fachleuten als Triple AAA (bestens) eingestuft, dennoch stand sie lange leer. Bei der Einweihung mit Pfarrer Richard Brütting, der umweltfreundlich mit seinem Ein-Mann-Emobil aus Pfarrweisach angefahren kam, sinnierte Bürgermeister Jürgen Hennemann darüber, ob der Tegut-Kreisel nun umbenannt werden müsse? In "Bobby-Kreisel" etwa - und setzte sich demonstrativ aufs Bobby-Car und drehte eine Runde.

Viele Verhandlungsrunden waren der Geschäftseröffnung vorangegangen. "Ich habe seit meinem Amtsantritt mehrfach versucht, Eigentümer und die Firma Rossmann zusammen zu bringen. Aber Rossmann will den Neubau an der Bahnhofstraße", berichtete der Bürgermeister über den aktuellen Stand, da sich ein neuer Markt ansiedeln will.
Jetzt erhofft er sich, dass die noch freien Gewerbeflächen in dem bestehenden Markt, der vor rund 30 Jahren für Aldi gebaut worden war, auch wieder belebt werden.

Entsprechende Verhandlungen laufen, ließ der Architekt des Eigentümers, der in Berchtesgaden lebt, wissen.
Dass die Stadt solche geschäftliche Initiativen gerne mit "anschiebt", machte Bürgermeister Hennemann, selbst passionierter Radfahrer, scherzhaft daran fest, dass "wir für ein Fahrradgeschäft mit Kreisel und Teststrecke für Trekkingräder bis zum Bahnhaltepunkt beste Rahmenbedingungen geschaffen haben".

Aber auch die Stadt zieht Vorteile aus der Geschäftseröffnung: Jetzt steht der Parkplatz wieder zur Verfügung, was sich spätestens am verkaufsoffenen Kirchweihmarkt am Sonntag bewähren wird.