Ein neues Angebot muss nicht teuer sein. Gut 20 Euro nimmt der Sportverein Fatschenbrunn in der Gemeinde Oberaurach in die Hand, um seinen Zuschauern auf dem Sportgelände etwas Besonderes zukommen zu lassen: einen kostenlosen freien Zugang ins Internet für Smartphones und andere Endgeräte. "Wir wollen zufriedene Gäste", sagt Vorsitzender Frank Fösel zum Motiv des SV, das mobile Internet zur Verfügung zu stellen. Und ein bisschen sportlicher Ehrgeiz ist auch dabei. "Wir sehen uns als Vorreiter", erklärt Franz Hümmer vom Sportverein. In der Tat: Der SV Fatschenbrunn ist einer der ersten, wenn nicht der erste Sportverein im Landkreis, der seinen Mitgliedern und den Gästen am Sportgelände ein solches Angebot unterbreitet.


Rund 80 Hotspots im Kreis

Geholfen hat dabei die Initiative Freifunk Franken. Sie ist bestrebt, die freien Netze auszubauen.