Ein geplatzter Reifen hat auf der A70 im Landkreis Haßberge einen Verkehrsunfall ausgelöst: Dabei wurden auf der Maintalautobahn mehrere Personen verletzt. Wegen des entstandenen Trümmerfelds musste die Fahrbahn in Richtung Schweinfurt für mehr als zwei Stunden gesperrt werden.

Am Sonntagvormittag (1. Mai 2022) um 10.29 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Haßfurt alarmiert. Kurz vor der Anschlussstelle Obereuerheim war es bei voller Fahrt zu einem Reifenplatzer an einem Auto gekommen. Das Fahrzeug geriet daraufhin ins Schlingern, kollidierte mit mehreren Verkehrszeichen und Leitpfosten sowie einem weiteren Fahrzeug, wie die Feuerwehr berichtet.

Autos prallen auf A70 zusammen: Feuerwehr versorgt Verletzte

Beide Autos kamen schließlich auf dem rechten Fahrstreifen zum Stehen. Beim Eintreffen der Feuerwehr mit 21 Einsatzkräften hatte die Polizei die Fahrbahn bereits voll gesperrt. Die beiden Fahrzeuginsassen hatten ihre Autos selbstständig verlassen können, wurden bei der Kollision allerdings leicht verletzt. Sie wurden bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes von Sanitätern der Feuerwehr versorgt.

Der über mehrere hundert Meter mit Trümmerteilen übersäte linke Fahrstreifen wurde von der Feuerwehr gereinigt, sodass der Verkehr kurze Zeit später an der Unfallstelle vorbeifließen konnte. Anschließend wurde auch der rechte Fahrstreifen von den Trümmern befreit, bevor die Autobahnmeisterei die restliche Sicherung übernahm. Nach knapp zwei Stunden konnte die Feuerwehr Haßfurt den Einsatz beenden.

Der Rettungsdienst war mit zwei Rettungswagen und einem Notarzteinsatzfahrzeug und die Polizei mit mehreren Streifenwagen vor Ort.

Mehr aktuelle Blaulicht-Meldungen aus der Region: Biber getötet und Burgen zerstört - Polizei ermittelt auch in Unterfranken