Coburg/Kronach — Zum kommunalen Fachgespräch hatte der Bezirksverband Oberfranken der Kommunalpolitischen Vereinigung (KPV) der CSU nach Coburg eingeladen. Prominenter Gast war Innen-Staatssekretär Gerhard Eck.

Probleme bei den Finanzen

Der stellvertretende KPV-Bezirksvorsitzende Wolfgang Förtsch aus Steinberg stellte ein zwölf Punkte umfassendes Arbeitspapier des Bezirksverbands vor, in dem wesentliche Anliegen der christsozialen Kommunalpolitiker in Oberfranken vorgestellt wurden.
Gemeinsam mit Staatssekretär Eck wurden die Themen andiskutiert. Sie bezogen sich auf die Finanzausstattung der Kommunen im ländlichen Raum, wobei Änderungen im Finanzausgleich ebenso gefordert werden wie eine bessere Förderung beim Bau von Gemeindeverbindungsstraßen und Abwasseranlagen.