Lichtenfels — Mogli, Balu der Bär und Shir Khan der Tiger, die Charaktere aus Rudyard Kiplings Dschungelbuch verzaubern seit 1894 ein Millionenpublikum und zählen seither zu den bekanntesten und beliebtesten Figuren der Kinder- und Jugendliteratur. In einer liebevollen Inszenierung in drei Akten zeigt das Karfunkel-Figurentheater eine an die besonderen Möglichkeiten des Stabpuppentheaters angepasste Geschichte.

Mogli wird verschleppt

Shir Khan, der gefährlichste Tiger im Dschungel, verschleppt den Neugeborenen Mogli aus seinem Dorf und versteckt ihn im Wald. Dort finden ihn die Wölfe und beschützen ihn zusammen mit dem Bären Balu vor dem blutrünstigen Tiger Shir Khan, dem hinterhältigen Schakal Tabaqui und der listigen Schlange Kaa.
So wird nun Mogli von den Wölfen großgezogen. Der Bär Balu wird zu seinem besten Freund und lehrt ihn die Gesetze des Dschungels.
Als Mogli älter wird, beschließt er, den gefährlichen Tiger Shir Khan mit Feuer aus dem Dschungel zu vertreiben. Wird ihm dies gelingen und kann er somit sich und alle Tiere von der ständigen Gefahr befreien?
Neben der künstlerischen Leistung besticht die mit viel Liebe zum Detail inszenierte Geschichte einer Pressemitteilung zufolge durch wunderschöne Bühnenbilder und originalgetreue, handgefertigte Figuren.
Das Stück ist geeignet für Kinder ab drei Jahren und dauert circa 50 Minuten.
Das Gastspiel des Karfunkel-Figurentheaters von Tim Sperlich aus Burgpreppach findet am Montag, 9. Februar, um 16 Uhr im Stadtschloss Lichtenfels statt.
Karten gibt es nur an der Tageskasse 30 Minuten vor Beginn der Vorstellung.
Der Eintritt kostet sieben Euro (Telefonnummer für Informationen 0175/255 55 27). red