von unserem Mitarbeiter Klaus-Peter Wulf

Untersteinach — Einstimmig hat die Verbandsversammlung des Zweckverbands zur Abwasserbeseitigung der Schorgasttalgemeinden am Montagabend einen Nachtragshaushalt verabschiedet. Der Ansatz des Vermögenshaushalts 2015 erhöht sich um 30 000 auf 91 300 Euro. Die Mehrausgaben werden im Rahmen einer Investitionsumlage auf die Mitgliedsgemeinden nach den Einwohnergleichwerten umgelegt.
Die Gemeinde Guttenberg hat nun 4680 (bisher 2936) Euro, die Stadt Kupferberg 13 105 (8221) Euro, der Markt Ludwigschorgast 12 169 (7634) Euro, die Gemeinde Untersteinach 23 401 (14 680) Euro und der Markt Wirsberg 27 145 (17 029) Euro zu tragen. Die Summe von 30 000 Euro ergibt sich nach den Worten von VG-Kämmerers Harald Kleiber durch außerplanmäßige Ausgaben von 7500 Euro für Zuarbeiten von Ingenieurbüros für das selbstständige Beweisverfahren. Weitere 18 000 Euro schlagen für Abwasserdruck- und Abwassermengenmessungen im Rahmen der Abwasserstudie zu Buche. Hinzu kommen 4500 Euro an überplanmäßigen Ausgaben für die Studie "Optimierung der Mischwasserabflüsse" als Ergänzung zur bereits beauftragten Abwasserstudie sowie weitere Ingenieurleistungen.
Einmütig zur Kenntnis nahm die Verbandsversammlung das Ergebnis der Jahresrechnung 2014. Der Verwaltungshaushalt schließt in Einnahmen und Ausgaben mit 692 331 Euro, der Vermögenshaushalt mit 26 554 Euro. Der Sollfehlbetrag von 22 760 Euro des Vorjahres konnte vollständig abgebaut werden. 2014 entstand ein Sollüberschuss von 3794 Euro, der der Rücklage zugeführt wird.

Strom: Bündelausschreibung

Nach den durchweg positiven Erfahrungen mit der Bündel ausschreibung des bayerischen Gemeindetages für die Stromlieferung 2014/2016 wird sich der Zweckverband daran auch für die Lieferperiode 2017/2019 beteiligen. Diese wird wieder von der KUBUS-Kommunalverwaltung durchgeführt wird. "Der zu tragende Aufwand von 723 Euro rentiert sich durch die Einsparungen um ein Vielfaches", betonte Kämmerer Harald Kleiber. Im Gremium gab es keine Gegenstimme.