Die AOK Bayern und der HSC 2000 Coburg haben laut Pressemitteilung ihre Kooperation für gemeinsame Präventionsprojekte insbesondere im Jugendbereich unter dem AOK-Motto "Gesunde Kinder - Gesunde Zukunft" bis zum Jahresende verlängert.

"Gerade in Coronazeiten ist uns diese lebendige Kooperation eine Herzensangelegenheit. Im Sinne der Nachhaltigkeit wollen wir auch in schwierigen Zeiten bei der Sensibilisierung fürs Gesundheitsbewusstsein sowohl im Leistungs- als auch im Breitensport dranbleiben", so AOK-Direktor Christian Grebner.

HSC-Geschäftsführer Jan Gorr plant mit den AOK-Gesundheitsexperten Aktivitäten im Nachwuchs- und im Onlinebereich: "Bei uns geht es nicht nur um Leistung. Wir möchten den jungen Menschen auch Werte vermitteln. Gesundheit ist dabei ein wichtiges Gut." red